Pedro Pierluisi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pedro Pierluisi (2009)

Pedro R. Pierluisi Urrutia (* 26. April 1959 in San Juan) ist ein puerto-ricanischer Politiker. Seit 2009 vertritt er Puerto Rico als Delegierter (Resident Commissioner) im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.

Werdegang[Bearbeiten]

Pedro Pierluisi studierte bis 1981 an der Tulane University in New Orleans. Nach einem anschließenden Jurastudium an der George Washington University in Washington D.C. und seiner 1984 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. Politisch war er zunächst im Stab des Kongressdelegierten Baltasar Corrada del Río tätig. Er wurde Mitglied der Demokratischen Partei und der puerto-ricanischen Partido Nuevo Progresista. Von 1993 bis 1996 amtierte er als Justizminister von Puerto Rico.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2008 wurde Pierluisi für vier Jahre als nicht stimmberechtigter Delegierter in das US-Repräsentantenhaus in Washington gewählt, wo er am 3. Januar 2009 die Nachfolge von Luis Fortuño antrat. Dort ist er Mitglied im Ethikausschuss, im Justizausschuss und im Committee on Natural Resources sowie in drei Unterausschüssen und dem Congressional Arts Caucus.

Im November 2012 wurde Pierluisi für weitere vier Jahre in seinem Mandat bestätigt. Er setzte sich mit 48:43 Prozent der Stimmen gegen Rafael Cox Alomar von der Partido Popular Democrático durch.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Voxxi: Unlike Puerto Rico governor, Pedro Pierluisi has four more years (14. November 2012)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pedro Pierluisi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien