Pedro de Cordoba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pedro de Cordoba (* 28. September 1881 in New York City, New York; † 16. September 1950 in Sunland, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

De Cordoba, einer Französin und eines Kubaners, begann seine Karriere am Theater. Er feierte 1902 sein Broadwaydebüt in einer Produktion von Hamlet. Es folgten Auftritte unter anderem in Shakespeare-Produktionen von Der Widerspenstigen Zähmung, Was ihr wollt, Das Wintermärchen und Othello. Ab 1915 drehte er Stummfilme und war in drei Cecil B. DeMille-Produktionen zu sehen, unter anderem einer Adaption von Carmen. Bis 1925 drehte er insgesamt 25 Stummfilme, kehrte jedoch stets zum Broadway zurück. Erst mit dem Aufkommen des Tonfilms verschrieb er sich voll seiner Filmkarriere und kehrte dem Broadway 1935 den Rücken. Noch im selben Jahr spielte er neben Errol Flynn, Olivia de Havilland und Basil Rathbone im Piratenfilm Unter Piratenflagge und war damit einer der wenigen Stummfilmschauspieler die ohne Schwierigkeiten in den Tonfilm wechseln konnten. Zumeist war er auf Rollen als Spanier oder Mexikaner festgelegt; darum war ihm zwar große Filmkarriere vergönnt, er war aber bis 1950 als Charakterdarsteller gefragt. Unter anderem stand er neben Marlene Dietrich, Frederic March, Bette Davis und Tyrone Power vor der Kamera. 1942 spielte er eine Nebenrolle in Alfred Hitchcocks Saboteure. Ab Mitte der 1940er Jahre wurden seine Rollen kleiner. Er arbeitete bis kurz vor seinem Tod weiter vor der Kamera, sein letzter Film wurde posthum veröffentlicht.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Broadway (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]