Peep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert das Album der Band The Rasmus; zur Bezeichnung des Beatmungsdruckes PEEP siehe Positiver endexspiratorischer Druck.
Peep
Studioalbum von The Rasmus
Veröffentlichung 23. September 1996
Label Warner Music Finland
Format CD
Genre Funk Rock
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 43 min 43 sec

Besetzung

Produktion

  • The Rasmus
  • Teja Kotilainen
Chronologie
- Peep Playboys
(1997)

Peep ist das Debütalbum der finnischen Rockband The Rasmus; zu dieser Zeit noch Rasmus genannt. Es wurde am 23. September 1996 veröffentlicht.

Geschichte[Bearbeiten]

1995 trafen sie ihren ersten Manager Teja Kotilainen und nahmen, noch bevor sie ihren Plattenvertrag bei Warner Music Finland unterschrieben, ihre erste Single, „1st“ auf. 1996 folgte das Album Peep. Es erreichte Goldstatus in Finnland. In dieser Zeit spielten The Rasmus über 100 Konzerte in Finnland, Russland und Estland. 1996 gewannen sie einen EMMA als Best New Act 1996. The Rasmus veröffentlichten aus diesem Album noch zwei die beiden Singles „2nd“ und „3rd“. „3rd“ war ihr erster Hit in den Charts - in Finnland erreichte er Platz 8.

Trackliste[Bearbeiten]

Bis auf Ghostbusters und Outflow wurden alle Lieder von The Rasmus geschrieben.

  1. Ghostbusters (ein Ray Parker Jr. Cover) (3:34)
  2. Postman (2:38)
  3. Fool (3:43)
  4. Shame (3:30)
  5. P.S. (2:56)
  6. Julen Är Här Igen (3:30)
  7. Peep (0:48)
  8. Frog (2:32)
  9. Funky Jam (2:12)
  10. Outflow (2:50)
  11. Myself (3:53)
  12. Life 705 (5:09)
  13. Small (6:22)

Singles[Bearbeiten]

In der Reihenfolge der Veröffentlichung. Die Singles wurden nicht nach den enthaltenden Songs benannt, sondern einfach nur durchnummeriert.

1st

„1st“, auf der sich die Lieder Frog, Funky Jam, Myself und Rakkauslaulu befinden, wurde 1995 veröffentlicht.

2nd

1996 wurde „2nd“ veröffentlicht. Darauf befinden sich die Lieder Myself, Postman.

3rd

3rd, mit Ghostbusters und Fool, wurde auch 1996 veröffentlicht und erreichte Platz 8 in den finnischen Charts.

Weitere Songs[Bearbeiten]

Funky Jam[Bearbeiten]

Funky Jam ist der neunte Track aus dem Album Peep. Er ist auf der Single 1st aus dem Jahr 1995 und auf dem Best-Of-Album Hell Of A Collection aus dem Jahr 2001 drauf. Es ist das erste Video, dass die Band etwas bekannter machte. Lauri Ylönen schrieb diesen Song. Produziert wurde der Song von The Rasmus und Teja Kotilainen.

Kommentar Kommentar von Lauri Ylönen: When our first single "Funky Jam" hit the radio, things started rolling. Our lives changed so much that year we had a hard time controlling it. Fortunately, we found a good manager, Teja Kotilainen. We already knew him. We made a strong team, and still do. We realized early on that this was only the beginning of much hard work to come.

Life 705[Bearbeiten]

Life 705 ist der zwölfte Track aus dem Album Peep. Eine neue Version erschien 1999 unter dem Namen "Life 705 (Version '99)". Es ist auf der Single Swimming With The Kids und dem Album Hell Of A Collection. Life 705 wurde nie veröffentlicht, ist aber einer der populäreren Songs. Lauri Ylönen schrieb den Text. Produziert wurde der Song von The Rasmus und Teja Kotilainen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Das Album enthält nach Small einen versteckten Song. Nach drei Minuten hört man einen Mann finnisch reden und ein Kind „hello“ sagen.
  • Der Songname Julen Är Här Igen ist schwedisch und bedeutet Weihnachten ist wieder da, allerdings hat der Song nichts mit Weihnachten zu tun und ist in englisch.
  • P.S. schrieb Sänger Lauri Ylönen für seine ältere Schwester Hannah.

Siehe auch[Bearbeiten]