Peitschenangler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peitschenangler
Himantolophus groenlandicus

Himantolophus groenlandicus

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Armflosser (Lophiiformes)
Unterordnung: Tiefsee-Anglerfische (Ceratioidei)
Familie: Himantolophidae
Gattung: Peitschenangler
Wissenschaftlicher Name der Familie
Himantolophidae
Gill, 1861
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Himantolophus
Reinhardt, 1837

Die Peitschenangler (Himantolophus) sind eine Gattung der Tiefsee-Anglerfische (Ceratioidei). Es gibt 20 Arten, die 4 bis 46 Zentimeter lang werden. Sie leben im Atlantik, Pazifik und im Indischen Ozean.

Merkmale[Bearbeiten]

Peitschenangler haben einen extremen Geschlechtsdimorphismus. Die Weibchen sind plump, haben einen runden Körper, und werden bis 46 Zentimeter lang. Ihr Fleisch ist gallertartig. Das auffallend stumpfe Maul unterscheidet sie von anderen Tiefsee-Anglerfischen. Oben auf dem Kopf befindet sich eine am Ende mit einem Leuchtorgan versehene "Angel" (Illicium). Die Haut dieses Fisches ist sporadisch mit großen, sternförmigen Schuppen besetzt. Die rundliche Form des Fisches erinnert an einen Ball, daher auch der englisch Name Footballfish. Die Weibchen leben träge in Tiefen unter 1000 Meter und lauern auf Beute, wie Laternenfische, Großschuppenfische, Garnelen oder kleine Kopffüßer.

Die Männchen sind schlank, spindelförmig und werden keine vier Zentimeter lang. Nach der Metamorphose von der Fischlarve in das adulte Tier beginnt das Männchen mit Hilfe seiner Augen und des gut ausgebildeten Geruchssinnes ein Weibchen zu finden. Hat es eines erreicht, beißt es sich an diesem fest, die Kiefer des Männchens bilden sich danach zurück und die Haut beider Tiere verwächst, ebenso die Blutgefäße. Bis auf die Kiemen werden alle Organsysteme reduziert und die Ernährung erfolgt anschließend nur noch über den Blutkreislauf des Weibchens.

Beide Geschlechter sind von rötlich brauner, oder schwarzer Farbe. Die Flossen haben keine Hartstrahlen.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peitschenangler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien