Peitschennasen-Angler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peitschennasen-Angler
Gigantactis sp.

Gigantactis sp.

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Armflosser (Lophiiformes)
Unterordnung: Tiefsee-Anglerfische (Ceratioidei)
Familie: Peitschennasen-Angler
Wissenschaftlicher Name
Gigantactinidae
Boulenger, 1904

Die Peitschennasen-Angler (Gigantactinidae, (Gr., gigas = groß, aktis = Strahl)) sind eine Familie der Tiefsee-Anglerfische (Ceratioidei). Sie leben im Atlantik, im Indischen Ozean und im Pazifik.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Weibchen haben einen langgestreckten Körper. Ihre Angel (Illicium) ist körperlang oder länger. Der Oberkiefer ist etwas kürzer als der Unterkiefer. Ihre Brustflossen haben 5 Flossenstrahlen, die Rückenflosse 3 bis 10, die Afterflosse 3 bis 8 und die Schwanzflosse 9. Peitschennasen-Angler ernähren sich von anderen Tiefseefischen. Ihre Larven haben eine lockere Haut und einen aufgeblähten Körper. Es gibt bisher keine Hinweise auf Brutparasitismus.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peitschennasen-Angler (Gigantactinidae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien