Peking Südbahnhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peking Südbahnhof
Bahnhof Peking Süd
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 24 Bahnsteige
Eröffnung August 1, 2008
Lage
Stadt Peking
Regierungsunmittelbare Stadt Peking
Staat Volksrepublik China
Koordinaten 39° 51′ 57″ N, 116° 22′ 35″ O39.865833333333116.37638888889Koordinaten: 39° 51′ 57″ N, 116° 22′ 35″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in China
i7i12i13i15i16i16i18i19

Peking Südbahnhof (chinesisch 北京南站Pinyin Běijīng Nán Zhàn, kurz: 北京南Běijīng Nán) ist ein Fernbahnhof im Süden der chinesischen Hauptstadt Peking. Im Vorfeld der Olympischen Spiele am 1. August 2008 eröffnet, dient der Südbahnhof der Einbindung des Großraums Peking in den Hochgeschwindigkeitsverkehr in Richtung Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der vom britischen Architekten Terry Farrell in Zusammenarbeit mit dem Tianjin Design Institute entworfene Bahnhof ersetzte nach weniger als drei Jahren Bauzeit den ehemaligen Südbahnhof Yongdingmen', der zwischen 1897 und 2006 in Betrieb war.[1]

Verkehrliche Bedeutung[Bearbeiten]

Neben den Schnellfahrstrecken nach Shanghai und Tianjin wird voraussichtlich 2012 auch die Schnellfahrstrecke Peking–Hongkong in Betrieb genommen. Mit prognostizierten 100 Mio. Fahrgästen pro Jahr wird der Südbahnhof dann den Pekinger Westbahnhof als größter Bahnhof Asiens ablösen.[2] Mit seinen 24 Bahnsteigen ist der Bahnhof jedoch bereits auf eine Kapazität von bis zu 250 Mio. Fahrgästen pro Jahr oder 30.000 pro Stunde vorbereitet.[3]

Der Bahnhof ist über die Linien U4 und U14 in das Netz der U-Bahn Peking eingebunden. Neben dem Regionalverkehr sind auch einzelne Züge des Fernverkehrs zum Zentralbahnhof durchgebunden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peking Südbahnhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Farewell, centenary Beijing South Railway Station" in: People's Daily vom 12. Mai 2006
  2. Kurzdarstellung einiger wichtiger chinesischer Bahnhöfe
  3. Spring, Martin "The best china: 10 of the most spectacular new Chinese buildings" in: Building vom 4. Juli 2008.