Pemba Dorjee Sherpa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pemba Dorjee Sherpa

Pemba Dorjee Sherpa ist ein nepalesischer Sherpa, der als Höhensherpa für Himalaya-Expeditionen tätig ist. Er gilt als der schnellste Besteiger des Mount Everest. Nachdem er am 23. Mai 2003 den Gipfel über die Südroute nach 12 Stunden und 46 Minuten erreichte, wurde dieser Geschwindigkeitsrekord bereits drei Tage später durch Lhakpa Gelu Sherpa (10 Stunden und 46 Minuten) unterboten. Am 21. Mai des darauffolgenden Jahres bewältigte Pemba Dorjee im Alter von 27 Jahren die Strecke vom Basislager bis zum Gipfel in 8 Stunden und 10 Minuten. Allerdings gibt es für diesen Rekord keine Augenzeugen, da Pemba Dorjee an diesem Tag allein unterwegs war. Eindeutig dokumentiert ist nur seine Startzeit. Am Gipfel nahm er mit dem Verbindungsoffizier im Basislager Funkkontakt auf und beschrieb dort Gegenstände, die am Vortag von anderen Bergsteigern am Gipfel zurückgelassen wurden. Der Rekord wurde daraufhin von seinem Vorgänger angezweifelt. Nach einer Untersuchung durch das nepalesische Ministerium für Kultur, Tourismus und zivile Luftfahrt wurde er aber offiziell anerkannt.

Weblinks[Bearbeiten]