Pembroke College (Cambridge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pembroke College, Cambridge
Wappen des Pembroke College
                     
Vollständiger Name Pembroke College
Benannt nach Marie de Saint-Pol, Gräfin von Pembroke
Vorherige Namen Marie Valence Hall (1347),
Pembroke Hall (?),
Pembroke College (1856)
Gegründet 1347
Schwester-College The Queen's College
Master Sir Richard Dearlove
Studenten
Postgraduierte
420
194
Homepage Boatclub

Das Pembroke College ist das drittälteste existierende College der Universität Cambridge; es hat mehr als 600 Studenten und Fellows.

Geschichte[Bearbeiten]

Am Weihnachtsabend 1347 gewährte König Eduard III. von England der Marie de Saint-Pol, Witwe von Aymer de Valence, 2. Earl of Pembroke das Recht, eine neue Bildungseinrichtung an der jungen Universität in Cambridge zu gründen. Die Hall of Marie Valence, wie das College ursprünglich genannt wurde, sollte sowohl Studenten als auch Lehrer aufnehmen. Die Statuten halten bemerkenswerterweise zum einen fest, dass Studenten aus Frankreich bevorzugt wurden, die bereits an anderen Schulen in England studierten, zum anderen, dass die Studenten gebeten werden, Kommilitonen anzuzeigen, falls sie sich in exzessivem Trinken ergingen oder schlecht beleumundete Häuser besuchten.

Das College wurde später in Pembroke House und schließlich (1856) in Pembroke College umbenannt.

Gebäude[Bearbeiten]

Die ersten Gebäude standen um einen einfachen Hof, den heutigen Old Court, und enthielten alle Einrichtungen, die das College benötigte: Kapelle, Halle, Küche und Vorratskammer, Unterkünfte für Lehrer und Studenten. Die Statuten sagten darüber hinaus einen Verwalter, einen Koch, einen Friseur und eine Wäscherin zu. Sowohl die Gründung des College als auch der Bau der ersten College-Kapelle der Stadt (1355) erforderten die Genehmigung durch eine Päpstliche Bulle.

Der ursprüngliche Hof war mit 95 × 55 Fuß (29 × 6,5 Meter) der kleinste der Universität und wurde erst im 19. Jahrhundert durch den Abriss der Südfront auf die heutige Größe erweitert.

Das Torhaus des College hingegen ist der ursprüngliche Bau und somit das älteste in Cambridge. Die Halle wurde im 19. Jahrhundert von Alfred Waterhouse neu errichtet, nachdem er die bestehende für nicht sicher erklärt hatte.

Die alte Kapelle bildet heute die Old Library. Sie hat eine auffällige Gipsdecke aus dem 17. Jahrhundert, die fliegende Vögel zeigt und von Henry Doogood stammt. Während des Englischen Bürgerkriegs wurde einer der Fellows des Colleges und Kaplan des späteren Königs Karl I., Mathew Wren, von Oliver Cromwell eingesperrt. Bei seiner Freilassung nach 18 Jahren löste er ein Versprechen ein, indem er seinen Neffen Christopher Wren mit dem Neubau einer großen Kapelle in seinem früheren College beauftragte. Das Bauwerk wurde am St Mathew's Day 1665 geweiht und an seiner Ostseite in 1880er Jahren von George Gilbert Scott erweitert.

Zum Pembroke College gehören auch gut gepflegte Gärten mit einer großen Fläche, die für sorgfältig ausgewählte Pflanzen reserviert ist. Glanzpunkte sind The Orchard, ein teilweise naturbelassenes Stück in der Mitte des College, eine beeindruckende Platanenallee und ein makellos gehaltene Grünfläche für den Kegelsport (Bowling green), die die älteste ununterbrochen genutzte in Europa sein soll.

Seit 1997 gibt es zudem einen Neubau, Foundress Court, der hauptsächlich Büros enthält.

Das Haupttor des Pembroke College

Bekannte Alumni des Pembroke College[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pembroke College – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


52.20170.1192Koordinaten: 52° 12′ 6″ N, 0° 7′ 9″ O