Pembroke Pines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pembroke Pines
Map of Florida highlighting Pembroke Pines.png
Lage in County und Bundesstaat
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Broward County

Koordinaten: 26° 1′ N, 80° 19′ W26.0125-80.3136111111112Koordinaten: 26° 1′ N, 80° 19′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 154.750 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.807,8 Einwohner je km²
Fläche: 89,2 km² (ca. 34 mi²)
davon 85,6 km² (ca. 33 mi²) Land
Höhe: 2 m
Postleitzahlen: 33023 - 33084
Vorwahl: +1 754, 954
FIPS:

12-55775

GNIS-ID: 0288686
Website: www.ppines.com
Bürgermeister: Frank C. Ortis

Pembroke Pines ist eine Stadt im Broward County im US-Bundesstaat Florida mit 154.750 Einwohnern (Stand: 2010). Die geografischen Koordinaten sind: 26,01° Nord, 80,34° West. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 89,2 km².

Geografie[Bearbeiten]

Pembroke Pines liegt etwa 15 km südwestlich von Fort Lauderdale und etwa 25 km nordwestlich von Miami. Das Stadtgebiet grenzt an die Kommunen Southwest Ranches, Davie, Cooper City, Hollywood und Miramar. Im Westen grenzt die Stadt an die Everglades.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Grundstein für Pembroke Pine war eine Ranch, die sich mit der Aufzucht von Milchkühen beschäftigte, wie viele im Land. 1943 verkaufte der Rancher Henry D. Perry 640 Morgen Land an die U.S. Navy zum Bau einer militärischen Flugschule. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Flugplatz für kleine private Flugzeuge zugelassen. Auch heute noch ist der Flugplatz für kleine Privatmaschinen in Betrieb, ebenso wie für ein paar Reklame-Luftschiffe und einige Hubschrauber der US-Küstenwache. Pembroke Pines wurde 1960 als Stadt aufgenommen.

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 154.750 Einwohner auf 61.703 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 1.807,8 Einw./km². 67,3 % der Bevölkerung waren Weiße, 19,8 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 4,9 % Asian Americans. 4,4 % waren Angehörige anderer Ethnien und 3,3 % verschiedener Ethnien. 41,4 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 37,5 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 30,8 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 71,5 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,70 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 3,21 Personen.

26,3 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 24,5 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 29,6 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 19,7 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 40 Jahre. 46,2 % der Bevölkerung waren männlich und 53,8 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 61.873$, dabei lebten 7,4 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 63,06 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 27,91 % und 9,03 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die hauptsächlichen Beschäftigungszweige sind: Ausbildung, Gesundheit und Soziales: (20,1 %), Finanzen, Immobilien: (12,9 %), Industrie, Management und Verwaltung: (11,4 %).

Schulen[Bearbeiten]

  • Chapel Trail Elementary School (ca. 1450 Schüler)
  • Coral Cove Elementary School
  • Lakeside Elementary School (ca. 1100 Schüler)
  • Palm Cove Elementary School (ca. 1.200 Schüler)
  • Panther Run Elementary School (ca. 1400 Schüler)
  • Pasadena Lakes Elementary School
  • Pembroke Lakes Elementary School
  • Pembroke Pines Elementary School
  • Pines Lakes Elementary School (ca. 1100 Schüler)
  • Silver Palms Elementary School (ca. 1500 Schüler)
  • Glades Middle School
  • Pines Middle School (ca. 1850 Schüler)
  • Silver Trail Middle School (ca. 2300 Schüler)
  • Walter C. Young Middle School (ca. 2000 Schüler)
  • Charles W. Flanagan High School (ca. 5500 eingeschrieben Studenten)
  • Harvest Time Christian Academy

Parks und Sportmöglichkeiten[Bearbeiten]

Es gibt ein breites Angebot von verschiedenen Stadtparks sowie mehrere sportliche Einrichtungen, sowie Spielwiesen und Möglichkeiten zum Camping. An Sportmöglichkeiten werden Softball, Baseball, Football, Basketball, Fußball und Schwimmen angeboten.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

  • Memorial Hospital Pembroke
  • Memorial Hospital West
  • South Florida State Hospital
  • Jackson Memorial Hospital

Religion[Bearbeiten]

In Pembroke Pines gibt es derzeit acht verschiedene Kirchen aus sieben unterschiedlichen Konfessionen. Unter den zu einer Konfession gehörenden Kirchen ist die Baptistengemeinde mit zwei Kirchen am stärksten vertreten. (Stand: 2004).

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Pembroke Pines verläuft die Interstate 75, der U.S. Highway 27 sowie die Florida State Roads 25, 817, 820 und 823. Ganz im Osten tangiert der Florida’s Turnpike das Stadtgebiet. In Pembroke Pines befindet sich der nationale North Perry Airport. Die nächsten internationalen Flughäfen sind der Fort Lauderdale-Hollywood International Airport und der Miami International Airport.

Kriminalität[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2010 mit 237 Punkten (US-Durchschnitt: 266 Punkte) im niedrigen Bereich. Es gab vier Morde, zwölf Vergewaltigungen, 92 Raubüberfälle, 168 Körperverletzungen, 1.102 Einbrüche, 3.619 Diebstähle, 305 Autodiebstähle und fünf Brandstiftungen.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 7. März 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 7. März 2013.
  3. http://www.city-data.com/crime/crime-Pembroke-Pines-Florida.html