Pennon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Pennon ist ein dreieckiger Wimpel zumeist aus Seide, der an einer Lanze angebracht wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter war es der Lanzenschmuck des einfachen Ritters. Ein Ritter, der zum Bannerherrn wurde, schnitt einfach nur sein Pennon ab, um sein Banner zu erhalten. Von dieser Praktik rührt auch die Redensart: faire de pennon bannière (frz. „im Rang steigen“) her. Ein Pennonträger hatte auch das Recht, eine Kopie seines Pennons aus Metall auf seine Burg zu setzen.

Siehe auch[Bearbeiten]