Penny Wong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Penny Wong

Penny Wong (chinesisch 黃英賢 / 黄英贤Pinyin Huáng Yingxián; * 5. November 1968 in Kota Kinabalu, Sabah, Malaysia) ist eine australische Politikerin. Sie war von 2007 bis 2010 australische Ministerin für Klimawandel und Wasser und von 2010 bis 2013 Ministerin für Finanzen und Deregulierung. Seit 2002 ist Wong Mitglied im australischen Senat. Sie war das erste offen homosexuelle und das erste in Asien geborene Mitglied im australischen Regierungskabinett.[1][2]

Biografie[Bearbeiten]

Wong wurde am 5. November 1968 in Kota Kinabalu, Sabah, in Malaysia geboren.[3] Mit acht Jahren zog sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Australien, nachdem sich ihre australische Mutter von ihrem malaysischen Ehemann getrennt hatte. Nach ihrer weiteren Schulausbildung in Australien studierte Wong an der University of Adelaide Kunst und Rechtswissenschaften. Während ihres Studiums arbeitete Wong nebenbei für die Gewerkschaft Construction, Forestry, Mining and Energy Union (CFMEU). 1988 wurde Wong Mitglied der Australian Labor Party. 1992 graduierte Wong an der Universität und erhielt im Anschluss eine Anstellung bei der CFMEU. 2002 gelang ihr erstmals der Einzug ins Parlament als Senatorin für die Australian Labor Party. Nach den Parlamentswahlen in Australien 2007 wurde Wong zur Ministerin für Klimawandel und Wassermangel im Kabinett von Kevin Rudd ernannt.

Wong gilt als Befürworterin des Kyoto-Protokolls und die australische Regierung unterzeichnete dieses Abkommen am 3. Dezember 2007.[4]

Im Kabinett von Julia Gillard wurde Penny Wong im September 2010 Ministerin für Finanzen und Deregulierung.[5] Im zweiten Kabinett von Kevin Rudd war sie weiterhin Ministerin für Finanzen und zusätzlich Führerin der Regierung im Senat.

Ihre Lebensgefährtin brachte im Dezember 2011 eine Tochter zur Welt.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Penny Wong – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australia's Rudd sworn in as PM, in: BBC News, 3. Dezember 2007
  2. Why, oh why can't I have a civil union?, in: The Age, 10. Juni 2006
  3. Asian Currents: The Asian Studies Association of Australia's e-bulletin. Asian Studies Association of Australia
  4. Australia 'back on the map' with Kyoto decision, auf ABC Online, 4. Dezember 2007
  5. Kurzbiografie beim Department of Finance and Deregulation. Abgerufen am 14. Januar 2011 (englisch).
  6. Baby bonus: Finance Minister welcomes new addition, in: The Sydney Morning Herald, 14. Dezember 2011