Pentel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zentrale in Tokyo
Radierer von Pentel
Pentel Bleistift mit Ersatzminen

Pentel ist ein Schreibgerätehersteller mit Hauptsitz in Tokio, Japan.

Unternehmen[Bearbeiten]

Das Unternehmen betreibt, nach eigenen Angaben, 19 Niederlassungen in Japan und hat 18 internationale Dependancen. Den Vertrieb in Deutschland und den anderen europäischen Ländern übernimmt seit 1969 die Tochtergesellschaft Pentel Bürobedarf-Handelsgesellschaft mbH. Pentel produziert in sieben Fabriken; davon 3 in Japan und 4 in anderen Ländern.

Geschichte[Bearbeiten]

Pentel wurde 1946 als „The Japan Stationery Corporation“ durch Yukio Horie gegründet. Die Anfänge des Unternehmens liegen in der Herstellung von Aquarellfarben, Zeichenstiften und Ölpastellfarben, hauptsächlich für Schulen und Kindergärten.

Pentel befindet sich seit Anfang an in Familienbesitz und wird vom Enkel des Gründers, Keima Horie, weitergeführt.[1]

Produkte[Bearbeiten]

  • Faserschreiber „Sign Pen“, 1963
  • Mechanischer Druckbleistift (Patent) [2]
  • Tintenroller Ball Pentel, 1970 erstmals hergestellt
  • Hi-Polymer Mine für Bleistifte (vorgestellt 1970)
  • "Ball Pentel" mit ölbasierter Schreibpaste
  • "Hybrid Roller" 1986 mit Tinte, die auf Wasser und Öl basiert

Außerdem produziert und vertreibt das Unternehmen Korrekturbänder, Radierer, Faserschreiber, Marker, Textmarker, Liquid-Gel-Tintenroller, Korrekturstifte und Füllfederhalter, ebenso wie Künstlerbedarf, Präsentationsmappen und Dokumentenumschläge.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Patent des Druckbleistiftes