People’s National Congress

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

People’s National Congress ist eine linke Partei in Guyana, die 1957 gegründet wurde. Sie wird überwiegend von afro-guyanischen Wählern unterstützt.[1] Vorsitzender ist gegenwärtig Robert Corbin. Von 1964 bis 1992 war die Partei an der Regierung von Guyana beteiligt.

Bei Wahl zur Nationalversammlung am 28. November 2011 erhielt ein von der PNC angeführtes Bündnis 26 von 65 Sitze.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BBC News: Guyana voters head to polls to choose new government