Per Krohg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitzungssaal des Sicherheitsrates im UN-Hauptquartier in New York

Per Lasson Krohg (* 18. Juni 1889 in Åsgårdstrand; † 3. März 1965) war ein norwegischer Künstler. Er war Sohn des Malers Christian Krohg und der Malerin Oda Krohg.

Er schuf das große Gemälde im Sitzungssaal des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen im UN-Hauptquartier in New York City. Außerdem arbeitete er als Buchillustrator, z. B. für Peer Gynt von Henrik Ibsen.

1928 porträtierte er Kiki vom Montparnasse (Kiki Nude, Kiki).

Literatur[Bearbeiten]

  • Per Krohg: Memoarer : minner og meninger. Oslo : Gyldendal, 1966
  • Per Krohg. A retrospective loan exhibition of oil paintings. Galerie St (Saint) Etienne, New York [u. a.] Galerie Saint Etienne <New York>. - Washington: H. K. Press, 1954

Weblinks[Bearbeiten]