Percival Merganser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Percival P.48 Merganser
Percival Merganser
Typ: leichtes Transportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Percival Aircraft Co
Erstflug: 9. Mai 1947
Stückzahl: 2 Prototypen (1 geflogen)

Die Percival Merganser war ein leichtes ziviles Transportflugzeug des britischen Herstellers Percival Aircraft Co.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten]

Die Merganser war ein zweimotoriger Hochdecker mit einziehbarem Bugradfahrwerk und vollständig mit Metall beplankt.[1] Sie war für fünf Personen mit dem Schwerpunkt auf höchstmöglichen Komfort für die Passagiere konzipiert. Zu diesem Zweck wurde sie mit hoch angesetzten Tragflächen und Bugradfahrwerk konstruiert, um den Passagieren bestmögliche Sicht sowie leichtes Einsteigen und Beladen zu ermöglichen.[2]

Der Rumpf wurde – nachdem sein Bau im November 1946 abgeschlossen werden konnte – per Zug und Fähre nach Paris verfrachtet, um auf der Luftfahrtausstellung gezeigt zu werden. Zu diesem Zeitpunkt war das Projekt jedoch bereits zum Scheitern verurteilt, da der Einsatz von de Havilland Gipsy Queen-Motoren vorgesehen war, diese bzw. geeigneter Ersatz jedoch nicht mehr zur Verfügung standen. Der Erstflug am 9. Mai 1947 und weitere Testflüge konnten auch nur mit vom Ministry of Supply geliehenen Motoren durchgeführt werden. Die umfangreichen Flugversuche lieferten jedoch wertvolle Daten für die Entwicklung der Percival Prince und Percival Pembroke. Der zweite Prototyp wurde nur für statische Tests verwendet und flog nie.

Varianten[Bearbeiten]

  • P.48 Merganser, fünf- bis achtsitziges Transportflugzeug
  • P.48A Merganser, geplante Wasserflugzeugvariante
  • P.48B Merganser, geplante Version mit Kufen
  • P.49 Merganser II, geplante Luftvermessungsvariante

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 2
Passagiere 5
Länge 14,56 m
Spannweite 12,40 m
Höhe 4,19 m
Flügelfläche 29,60 m²
Leermasse 2409 kg
max. Startmasse 3318 kg
Reisegeschwindigkeit 258 km/h
Höchstgeschwindigkeit 311 km/h
Dienstgipfelhöhe 7310 m
Reichweite 1228 km
Triebwerke 2 × de Havilland Gipsy Queen 51 oder 71 mit je 221 kW

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • A.J. Jackson: British Civil Aircraft 1919–1972. Volume III. Putnam, London 1988, ISBN 0-85177-818-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Percival Merganser, Flight, 9. Mai 1946, S. 459.
  2. Jackson 1988, S. 112.