Perdigueiro Português

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perdigueiro Português
Perdigueiro Português
FCI-Standard Nr. 187
  • Gruppe 7: Vorstehhunde
  • Sektion 1: Kontinentale Vorstehhunde
1.1 Typ 'Braque'
Ursprung:

Portugal

Alternative Namen:

Portugiesischer Vorstehhund, Portugiesischer Hühnerhund

Widerristhöhe:

Rüde: 56 cm
Hündin: 52 cm
Toleranz: ±4 cm

Gewicht:

Rüde: 20-27 kg
Hündin: 16-22 kg

Liste der Haushunde

Der Perdigueiro Português (portugiesisch; Portugiesischer Vorstehhund) ist eine von der FCI anerkannte portugiesische Hunderasse (FCI-Gruppe 7, Sektion 1.1, Standard Nr. 187).

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Der Perdigueiro Português ist eine alte, portugiesische Jagdhundrasse. Der portugiesische Zuchtverband geht davon aus, dass die Rasse sich aus dem podengo de mostra entwickelt habe, der im 14. Jahrhundert lebte und bereits das typische Verhalten der Vorstehhunde gezeigt habe. Dieser wurde vor allem zur Falknerei eingesetzt.[1] Der Name der Rasse enthält das portugiesische Wort Perdiz für Rebhuhn. Der Rassetyp liegt seit Jahrhunderten fest.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Perdigueiro Português wird bis zu 60 cm groß und 27 kg schwer. Gelb und braun, einfarbig oder mit weißen Flecken versehenes Fell mit kurzem, kräftigen Haar, gut anliegend, nicht zu weich aber dicht. Die Ohren sind mittellang, dünn, weich und von feinem, dichtem und kurzem Haar bedeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rassestandard Nr. 187 der FCI: Perdigueiro Português (PDF-Dokument)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Perdigueiro Português – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien