Peregrine Osborne, 2. Duke of Leeds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peregrine Osborne, 2. Duke of Leeds

Peregrine Osborne, 2. Duke of Leeds (* 1659; † 25. Juni 1729) war ein britischer Aristokrat (Peer) aus dem späten 17. Jahrhundert und frühen 18. Jahrhundert.

Peregrine Osborne war der zweite Sohn von Thomas Osborne, 1. Duke of Leeds, (1631−1712) und Lady Bridget Bertie (1629−1704), einer Tochter von Montagu Bertie, 2. Earl of Lindsey (1608−1666). Nachdem sein älterer Bruder Edward Osborne, Viscount Latimer, (1655−1689) gestorben war, erhielt Peregrine Osborne, bisher Lord Osborne, die Höflichkeitstitel Earl of Danby (1689) und Marquess of Carmarthen (1694) als Erbe des Herzogtitels, der für seinen Vater 1694 geschaffen worden war.

Seit 1677 war Osborne für den Wahlkreis Berwick-upon-Tweed Mitglied des House of Commons, ab 1679 für den Wahlkreis Corfe Castle. 1682 heiratete er Bridget Hyde, die einzige Tochter von Sir Thomas Hyde, 2. Baronet, of Aldbury (1594−1665). Ihre gemeinsamen Kinder waren Mary (1688−1722), William Henry (1690−1711) und Peregrine Hyde Osborne (1691−1731), der später der 3. Duke of Leeds werden sollte.

1689 wurde Osborne erneut Mitglied des Parlaments, diesmal für den Wahlkreis York. 1690 wurde ihm durch einen besonderen königlichen Beschluss der Titel eines Baron Osborne, ein nachgeordneter Titel seines Vaters, übertragen, so dass er Mitglied des House of Lords wurde. In den darauf folgenden Jahren machte er Karriere in der Royal Navy, wo er bis zum Vize-Admiral aufstieg. Nach dem Tod seines Vaters 1712 erbte er dessen Titel, darunter Earl of Danby, Viscount Latimer und Viscount Osborne. Von 1713 bis 1714 war Osborne Lord Lieutenant von East Riding of Yorkshire. Osborne starb 1729 im Alter von etwa 70 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peregrine Osborne, 2. Duke of Leeds – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas Osborne Duke of Leeds
1712–1729
Peregrine Hyde Osborne