PerkinElmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PerkinElmer Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US7140461093
Gründung 1937
Sitz Waltham, Massachusetts, USA
Leitung Robert Friel, Vorsitzender, Präsident und CEO
Mitarbeiter 7600 (31. Dezember 2013)[1]
Umsatz 2,16 Mrd. USD (2013)[1]
Gewinn 977 Mio. USD (2013)[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Branche Laborausstatter, Chemie- und Medizintechnik
Website www.perkinelmer.com
Hauptquartier in Massachusetts

PerkinElmer, Inc. (gelistet am NYSE) ist ein US-amerikanisches Technologieunternehmen im Bereich Chemie - und Medizintechnik, das in den Geschäftsbereichen Environmental Health und Human Health tätig ist und sich mit seinem breiten Portfolio and Produkten und Dienstleistungen für die Verbesserung der Lebensqualität von Mensch und Umwelt einsetzt.

Der Hauptsitz liegt in Waltham, Massachusetts. PerkinElmer Inc. ist im S&P 500 Index aufgeführt. Gegründet wurde „The Perkin-Elmer Company“ im Jahr 1937 durch Richard S. Perkin und Charles W. Elmer, und zwar zunächst zur Entwicklung optischer Komponenten. Im Jahr 1943 erfolgte dann der Einstieg in die Entwicklung von Analysegeräten. 1944 wurde das erste IR-Spektrometer auf den Markt gebracht, das im freien Handel erwerbbar war. Heute hält PerkinElmer etwa 3300 Patente.

Von 1954 bis 2001 wurden auch in Deutschland, in der Bodenseewerk Perkin-Elmer GmbH & Co. KG in Überlingen am Bodensee, Analysengeräte entwickelt und produziert.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten]

PerkinElmer Environmental Health[Bearbeiten]

  • Analytical Science & Laboratory Services entwickelt und produziert Instrumente und Reagenzien für die instrumentelle Analytik und bietet Service-Dienstleistungen, wie z. B. Laborumzüge an.

PerkinElmer Human Health[Bearbeiten]

  • Life Science & Technology entwickelt und produziert Instrumente und Reagenzien für die zellbiologische Forschung und Diagnostik.
  • Diagnostics entwickelt und produziert Instrumente und Reagenzien für die Diagnostik im Prä- und Neonatalbereich sowie weitere Anwendungsgebiete in der Humanmedizin.
  • Medical Imaging entwickelt und produziert digitale Röntgenpaneele zur medizinischen und industriellen Anwendung.

Geschichte in Deutschland[Bearbeiten]

2011 Akquisition von CambridgeSoftCorporation sowie Labtronics & ArtusLabs
Ausweitung und Etablierung des Geschäftsbereiches Informatics
Akquisition der Caliper Life Science - Akquisition der Firma Chemagen
2010 Ausgliederung des Bereiches Illumination & Detection
2009 Strategische Neuausrichtung in die Bereiche „Human Health“ und „Environmental Health“
2007 Strategische Erweiterung des Portfolios durch Akquisition von Euroscreen Products, Improvision und Evotec Technologies
2006 Aufnahme von NTD Laboratories, Spectral Genomics, Avalon Instruments und C&A Technologies in den Konzern
2005 Akquisition der Elcos AG, einem Unternehmen spezialisiert auf LED Technologie
2002 Verschmelzung der Geschäftsbereiche Analytical Instruments und Life Sciences zu „Life and Analytical Sciences“
2001 Kauf von Packard BioScience zum weiteren Ausbau des Life Sciences Portfolios
2000 Integration von NEN Life Science Products in den PerkinElmer Konzern
1999 Akquisition durch die Fa. EG & G sowie Begründung der PerkinElmer, Inc.
1946 Gründung der Heimann GmbH, aus der später die deutsche PerkinElmer Niederlassung in Wiesbaden hervorging
1943 Einstieg in die Entwicklung von Analysegeräten
1937 Gründung von „The Perkin-Elmer Company“ zur Entwicklung optischer Komponenten durch Richard S. Perkin und Charles W. Elmer

Standorte in Deutschland[Bearbeiten]

  • PerkinElmer LAS (Germany) GmbH, Rodgau: Der Schwerpunkt liegt in der Beratung der Kunden sowie in einem Dienstleistungsangebot, das sich von Kundenschulungen über Wartungsverträge bis hin zu Laborumzügen erstreckt.
  • PerkinElmer Technologies GmbH & Co. KG, Walluf: Der Standort in Walluf ist auf den Bereich Medical Imaging spezialisiert.
  • PerkinElmer Cellular Technologies Germany GmbH, Hamburg: An diesem Standort werden Imaging-Geräte, Multimode Detektionssysteme, Automationslösungen sowie innovative Softwareprodukte entwickelt.
  • PerkinElmer chemagen Technologie GmbH: Am Standort in Baesweiler werden auf Basis der eigenen Magnetic Bead-Technologie Kits für die Nukleinsäure-Aufreinigung und Instrumente für deren automatisierte Anwendung gefertigt und verkauft. Die Produkte finden beispielsweise in Medizinischen Laboratorien zur Isolierung viraler und bakterieller DNA Verwendung oder werden in der Humangenetik bei der Erforschung des menschlichen Genoms hinsichtlich erblich bedingter Krankheiten eingesetzt. Das Angebot basiert auf dem Produktportfolio der chemagen Biopolymer-Technologie AG, die im Jahr 2011 vom PerkinElmer Konzern akquiriert wurde.

Sitz der österreichischen und schweizerischen Niederlassungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Perkin Elmer: 2013 Annual Report. Abgerufen am 16. Juli 2014 (PDF; 637 kB).