Perkussionshammer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Perkussionshammer ist ein in der medizinischen Diagnostik bei der Technik der Perkussion gebräuchliches Instrument.

Seine Form erinnert an einen Hammer. Es existieren allerdings viele unterschiedliche Modelle, die meist nach dem Erfinder benannt werden. Einige Beispiele sind: Joseph Babinski, Berliner, Buck, Joseph Jules Dejerine, William Christopher Krauss, Abraham Rabiner, Rossier, John Madison Taylor, Traube, Ernst L. O. Trömner.

Meist wird mit einem Teil aus Gummi auf die zu untersuchende Körperteile geklopft. Einerseits werden dabei die entstehenden unterschiedlichen Formen des Klopfschalls ausgewertet oder aber der Hammer wird zur Auslösung von Reflexen eingesetzt (Reflexhammer).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Perkussionshammer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien