Perlsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perlsee
Perlsee bei Waldmünchen
Perlsee bei Waldmünchen
Lage: Landkreis Cham
Zuflüsse: Schwarzach
Größere Orte in der Nähe: Waldmünchen
Perlsee (Bayern)
Perlsee
Koordinaten 49° 23′ 33″ N, 12° 41′ 58″ O49.392512.699444444444Koordinaten: 49° 23′ 33″ N, 12° 41′ 58″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: - 1962
Höhe über Gründungssohle: 19 m
Höhe der Bauwerkskrone: 496,00 m
Bauwerksvolumen: 320.000 m³
Kronenlänge: 580 m
Kraftwerksleistung: 115 kW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 494,00 m
Wasseroberfläche 7 hadep1
Speicherraum 4,6 Mio. m³
Gesamtstauraum: 3,67 Mio. m³
Einzugsgebiet 72,5 km²

Der Perlsee ist ein künstlich angelegter Stausee bei Waldmünchen im Landkreis Cham in der Oberpfalz im Bayerischen Wald, der dem Freistaat Bayern untersteht.

Der Zweck des Speichers ist Hochwasserschutz, Energieerzeugung mit einer Wasserkraftanlage von 115 kW Leistung, sowie Freizeit und Erholung. Der Stausee befindet sich am Oberlauf der Böhmischen Schwarzach, einem Zufluss der Naab. Seine Wasserfläche ist ca. 7 Hektar groß. Er wird von einem 580 m langen Erddamm aufgestaut.

Freizeitmöglichkeiten[Bearbeiten]

Der Perlsee ist ein beliebtes Ausflugs- und Naherholungsziel. Es gibt am See einen Badestrand mit Liegewiese, Sanitäranlagen, einen Campingplatz, ein Seerestaurant, eine Minigolfanlage, einen Beachvolleyballplatz, Möglichkeiten zum Wassersport (Tretbootfahren, Rudern, Windsurfen und Segeln (beim Strandbad)) und zum Angeln, einen Trimm-dich-Pfad, einen Hoch- und Niederseilgarten; im Winter Gelegenheit zum Eislaufen und Eisstockschießen; am Ufer und um den See herum gibt es ausgebaute Wanderwege. Am Südufer ist das Baden kostenlos, aber ohne sanitäre Versorgung.

Die Fischarten im See sind Hecht, Karpfen, Forellen, Schleie und Weißfische.

In der näheren Umgebung des Perlsees liegen noch zwei weitere Stauseen: Der Silbersee bei Treffelstein und der Eixendorfer Stausee.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]