Pernod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum Mitbegründer einer Absinthdestillerie siehe Henri-Louis Pernod.
Pernod, im Glas mit Wasser verdünnt

Pernod ist ein Anisée aus Frankreich und eine Marke des Spirituosenkonzerns Pernod Ricard mit einem Alkoholgehalt von 40 Volumenprozent.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Arzt Pierre Ordinaire verkaufte 1797 sein Rezept für Absinth an Major Dubied. Dieser gründete mit seinem Schwiegersohn Henri-Louis Pernod eine Absinth-Destillerie in der Schweiz. 1805 gründete Henri-Louis Pernod eine zweite Destillerie in Pontarlier und das Unternehmen Pernod Fils wurde gegründet. Aufgrund des Verbotes von Absinth wurde 1920 die Rezeptur von Pernod zu ihrer heutigen Art signifikant verändert und enthält nun kein Wermutkraut mehr.

1975 schloss sich Pernod mit dem Konkurrenten Ricard zur Firma Pernod Ricard zusammen.

Herstellung[Bearbeiten]

Pernod wird im Unterschied zum Anisschnaps Pastis mit destillierten Kräuteressenzen hergestellt. Pastis hingegen ist ein „Aufgesetzter“, es werden also Kräuter mit Alkohol ziehen gelassen (Mazeration). Außer mit Anisessenz wird Pernod auch mit Essenzen aus Minze, Fenchel, Koriander und anderen Kräutern gewürzt.

Weblinks[Bearbeiten]