Perpetuum Mobile (Musik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Perpetuum Mobile (oft auch ital. Moto Perpetuo) ist in der Musikgeschichte eine Bezeichnung, die besonders von Niccolò Paganini, Carl Maria von Weber und Felix Mendelssohn Bartholdy verwendet wurden, für Instrumentalstücke virtuosen Charakters, die mit hohem Schwierigkeitsgrad von Anfang bis Ende in gleichbleibenden, kleinen Notenwerten und schneller Bewegung (daher der Name) ausgeführt werden.

Die Bezeichnung wurde auch von Johann Strauss (Sohn) für eine Schnellpolka mit dem Untertitel „Ein musikalischer Scherz“ verwendet. Hier allerdings ist der Titel als Anspielung auf das immer wiederholte Begleitmuster des Stücks zu verstehen.