Personalordinariat Unserer Lieben Frau von Walsingham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personalordinariat Unserer Lieben Frau von Walsingham
Karte Personalordinariat Unserer Lieben Frau von Walsingham
Basisdaten
Staat Vereinigtes Königreich
Kirchenprovinz Immediat
Ordinarius Keith Newton
Fläche 151.156 km²
Pfarreien 42
Einwohner 53.334.785
Katholiken 1.500
Anteil 0 %
Diözesanpriester 61
Katholiken je Priester 25
Ritus Anglikanischer Ritus mit römischen Elementen; Römischer Ritus erlaubt
Liturgiesprache Englisch
Website www.ordinariate.org.uk
Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Walsingham[1]
Wappen

Das Personalordinariat Unserer Lieben Frau von Walsingham (lateinisch Ordinariatus Personalis Nostrae Dominae Walsinghamensis, englisch Personal Ordinariate of Our Lady of Walsingham) ist eine diözesanähnliche Institution der römisch-katholischen Kirche auf dem Gebiet von England, Schottland und Wales für Mitglieder und Gruppen der Kirche von England und der Kirche in Wales, die in die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche zurückkehren wollen, ohne ihr besonderes anglikanisches Erbe aufzugeben.

Das Personalordinariat wurde am 15. Januar 2011 durch die Kongregation für die Glaubenslehre in Abstimmung mit der Bischofskonferenz von England und Wales gemäß den Normen der von Papst Benedikt XVI. am 4. November 2009 in Kraft gesetzten Apostolischen Konstitution Anglicanorum coetibus errichtet.[2] Zum ersten Ordinarius[3] wurde Keith Newton ernannt, der als ehemaliger anglikanischer Bischof am 1. Januar 2011 offiziell in volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche getreten war und am Tag der Errichtung des Personalordinariats die römisch-katholische Priesterweihe empfangen hatte. Zum selben Datum empfingen auch die ehemaligen anglikanischen Bischöfe Andrew Burnham und John Broadhurst die Priesterweihe für das Personalordinariat.

Der Name des Personalordinariats nimmt Bezug auf die Wallfahrt zum Heiligtum Unserer Lieben Frau von Walsingham. Zum Patron wurde der Selige John Henry Newman bestimmt. Kirchenrechtlich untersteht das Personalordinariat Unserer Lieben Frau von Walsingham unmittelbar dem Heiligen Stuhl.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Es handelt sich um die von Marcel Barbeau (* 1925) geschaffene, 1954 vom Apostolischen Legaten Gerald Patrick O’Hara gekrönte und 1982 von Papst Johannes Paul II. in Wembley gesegnete Statue in der Slipper Chapel, anderthalb Kilometer vor dem historischen Heiligtum von Walsingham, die seit 1934 das römisch-katholische Marienwallfahrtszentrum ist: engl. WP, Nachweise dort.
  2. Erezione di Ordinariato Personale di Our Lady of Walsingham e nomina del primo Ordinario, in: Presseamt des Heiligen Stuhls: Tägliches Bulletin vom 15. Januar 2011.
  3. ohne Bischofsweihe, da er verheiratet ist und eine Zölibatsdispens für Bischöfe unter keinen Umständen erteilt wird: Pressemitteilung des Hl. Stuhls, 15. Januar 2011 (Version vom 4. Juni 2011 im Internet Archive) (englisch)