Perwaja Liga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Perwaja Liga (russisch Первая лига, übersetzt „Erste Liga“, seit 2010 eigentlich russisch Первенство России среди клубных команд регионов) ist seit 1996 die dritthöchste Eishockeyspielklasse in Russland nach der erstklassigen Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) und der zweitklassigen Wysschaja Hockey-Liga (WHL). Die Perwaja Liga wird in vier regionalen Staffeln ausgetragen, deren Spielbetrieb den regionalen Eishockeyverbänden unterliegt. Eine Ausnahme bildet die Zentral-Division, die direkt von russischen Verband betrieben wird. Die Sieger der vier Staffeln nehmen an der Aufstiegsrelegation der WHL teil.

In den 1970er und 1980er Jahren handelte es sich bei der Perwaja Liga um die zweithöchste sowjetische Spielklasse. Vor 1970 wurde die zweite Spielklasse als Klass B bezeichnet.

Die Liga setzt sich teilweise aus den zweiten Mannschaften der in den oberen Spielklassen ansässigen Klubs zusammen, die ihre Nachwuchsspieler an das Wettkampfniveau im Profibereich heranführen wollen.

Teilnehmer der Saison 2010/11[Bearbeiten]

Diwision Team Standort
Zentral-Division THK Twer Twer
HK Tambow Tambow
HK Brjansk Brjansk
Buran Woronesch Woronesch
HK Belgorod Belgorod
Kristall Elektrostal Elektrostal
HK Wladimir Wladimir
Slawutych Smolensk Smolensk
Titan Klin Klin
HK Selenograd Selenograd
HK Lipezk Lipezk
Disel Pensa II Pensa
Ural- und Westsibirien-Division Awangard-Jugra Kogalym Kogalym
Kedr Nowouralsk Nowouralsk
HK Metschel Tscheljabinsk II Tscheljabinsk
Sputnik Nischni Tagil II Nischni Tagil
Sauralje Kurgan II Kurgan
Oktan Perm Perm

Das Team Rusitsch Podolsk wurde kurz nach Saisonstart zurückgezogen.

Division Team Standort
Wolga-Division HK Tschelny Nabereschnyje Tschelny
Sokol Nowotscheboksarsk Nowotscheboksarsk
Progress Glasow Glasow
Toros Neftekamsk II Neftekamsk
Neftjanik Almetjewsk II Almetjewsk
Metallurg Mednogorsk Mednogorsk
Ischstal Ischewsk II Ischewsk
ZSK WWS Samara Samara
Kristall Saratow II Saratow
Jurmaty Salawat Salawat
Sibirien- und Fernost-Division Primorje Ussurijsk Ussurijsk
Altai Barnaul Barnaul
Schachtjor Prokopjewsk Prokopjewsk
Sokol Krasnojarsk Krasnojarsk
Jantar Sewersk Sewersk
Amur Chabarowsk II Chabarowsk
Kristall Berdsk Berdsk
Jermak Angarsk II Angarsk

Meister[Bearbeiten]

Seit der Ligenreform im Zuge der Auflösung der Sowjetunion wird in der dritten Spielklasse kein überregionaler Meister mehr ermittelt, sondern nur mehrere Staffelsieger. Diese nehmen an der Aufstiegsrelegation der Wysschaja Liga teil.

Folgende Klubs gewannen die dritte Spielklasse der Sowjetunion:

Weblinks[Bearbeiten]