Peso da Régua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peso da Régua
Wappen Karte
Wappen von Peso da Régua
Peso da Régua (Portugal)
Peso da Régua
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Douro
Distrikt: Vila Real
Concelho: Peso da Régua
Koordinaten: 41° 10′ N, 7° 47′ W41.165571111111-7.786345Koordinaten: 41° 10′ N, 7° 47′ W
Einwohner: 17.097 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 94,86 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 180 Einwohner pro km²
Kreis Peso da Régua
Flagge Karte
Flagge von Peso da Régua Position des Kreises Peso da Régua
Einwohner: 17.097 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 94,86 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 180 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 12
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Peso da Régua
Praça do Município
5054-003 Peso da Régua
Präsident der Câmara Municipal: Nuno Manuel Sousa Pinto Carvalho Gonçalves (PSD)
Webpräsenz: www.cm-pesoregua.pt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer



Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Peso da Régua (auch Pêso da Régua) ist eine Stadt (Cidade) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 17.097 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011). Es gehört zum Weinbaugebiet Alto Douro, der ersten geschützten Weinbauregion der Welt, und das 2001 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde. Abgekürzt oder auch umgangssprachlich im Alltag wird der Ort oft einfach Régua genannt.

Flusslandschaft des Douro bei Peso da Régua

Geschichte[Bearbeiten]

Die archäologischen Ausgrabungen der Estação Arqueológica da Fonte do Milho belegen eine befestigte römische Siedlung hier. Das heutige Kreisgebiet wurde im Zuge der Eroberung durch Germanenstämme ab dem 5. Jahrhundert n.Chr. neu besiedelt. Es erlangte zunehmend Bedeutung als Handelsplatz durch seinen kleinen Verladehafen am Douro, insbesondere für den Wein der Region. König Sancho I. gab dem Ort Godim im 12. Jahrhundert Stadtrechte, zu dessen Gemeindegebiet auch der kleine Ort Peso gehörte.

Nachdem der merkantilistische Ministerpräsident Marquês de Pombal im Jahr 1756 hier das erste geschützte Weinbaugebiet der Welt schuf, nahm der heutige Kreis Aufschwung. 1836 wurde der Kreis Peso da Régua durch Abspaltung bestehender Kreise neu gegründet und sein Hauptort 1837 zur Vila (Kleinstadt) erhoben.

Mit Ankunft der Eisenbahnlinie Linha do Douro im Jahr 1878 beschleunigte sich das Wachstum des Ortes beträchtlich. 1985 wurde Peso da Régua zur Cidade (Stadt) erhoben.[3][4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Historische Lok im Bahnhof Régua

Baudenkmäler[Bearbeiten]

Unter Denkmalschutz stehen eine Reihe Kapellen und andere Sakralbauten, Brücken, Bürgerhäuser und verschiedene ehemalige öffentliche Gebäude. Der Bahnhof des Ortes gehört ebenfalls dazu, wie auch der historische Ortskern als Ganzes.[5] In der denkmalgeschützten Stadtvilla Palacete dos Barretos ist heute die Stadtbibliothek ansässig, die Biblioteca Municipal de Pêso da Régua. [6]

Ausstellungen und Museen[Bearbeiten]

Das Museu do Douro ist das Museum der ersten geschützten Weinbauregion der Welt und funktioniert dazu als Dokumentationszentrum, mit regionalen pädagogischen Angeboten.[7]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Stillgelegte Dampfloks im Bahnhof Régua
  • Rota do Vinho do Porto (dt.: Portwein-Route)[8]
  • Estação do caminho de ferro – comboio histórico – mit dem Dampfzug durch das Dourotal, von Regua nach Tua und zurück – wie vor 100 Jahren
  • verschiedene Rundwege in der Stadt (port.: percurso urbano) und dem Umland (percurso rural) sind angelegt

Verwaltung[Bearbeiten]

Kreis[Bearbeiten]

Peso da Régua ist Sitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Santa Marta de Penaguião, Vila Real, Sabrosa, Armamar, Lamego, Mesão Frio sowie Baião.

Die folgenden Gemeinden (freguesias) liegen im Kreis Peso da Régua:

Gemeinde Einwohner
(30. Juni 2011)
Gemeinde Einwohner
(30. Juni 2011)
Canelas 657 Covelinhas 226
Fontelas 781 Galafura 663
Godim (Peso da Régua) 4645 Loureiro 1152
Vinhós 500 Moura Morta 522
Peso da Régua 5288 Poiares 801
Sedielos 912 Vilarinho dos Freires 950

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Peso da Régua (1849 – 2011)
1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
9 202 18 401 20 612 22 634 22 472 21 567 18 832 17 131

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Denkmal des Antão Fernandes de Carvalho in Peso da Régua

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peso da Régua – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.verportugal.net, abgerufen am 19. Februar 2013
  4. www.monumentos.pt (unter Cronologia), abgerufen am 19. Februar 2013
  5. www.monumentos.pt, abgerufen am 19. Februar 2013
  6. dito
  7. Museu do Douro (portugiesisch)
  8. Rota do Vinho do Porto (englisch, französisch, spanisch, portugiesisch)
  9. http://viajar.clix.pt/noticias.php?id=968&lg=pt