Peta-Gaye Dowdie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Sprinterin
JamaikaJamaika Jamaika
Weltmeisterschaften
Bronze 1999 Sevilla 4 × 100 m
Commonwealth Games
Gold 2006 Melbourne 4 × 100 m
Panamerikanische Spiele
Gold 2007 Rio de Janeiro 4 × 100 m
Gold 1999 Winnipeg 4 × 100 m
Bronze 1999 Winnipeg 100 m
ZA- und Karibikmeisterschaften
Bronze 2005 Nassau 200 m

Peta-Gaye Dowdie (* 18. Januar 1977 in Saint Elizabeth Parish) ist eine jamaikanische Sprinterin.

Der internationale Durchbruch gelang der zweifachen jamaikanischen Meisterin im 100-Meter-Lauf 1999 bei den Panamerikanischen Spielen in Winnipeg. Dort gewann sie den Titel mit der 4-mal-100-Meter-Staffel und belegte den dritten Rang über 100 m. Wenige Wochen später feierte sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Sevilla den bedeutendsten Erfolg ihrer Karriere. Als Schlussläuferin führte sie die jamaikanische 4-mal-100-Meter-Staffel gemeinsam mit Aleen Bailey, Merlene Frazer und Beverly McDonald in 42,15 s zur Bronzemedaille hinter den Mannschaften der Bahamas (41,92 s) und Frankreichs (42,06 s). Dowdie startete in Sevilla auch im 100-Meter-Lauf, schied hier jedoch in der Viertelfinalrunde aus.

2005 wurde sie bei der Zentralamerika- und Karibik-Meisterschaft Dritte im 200-Meter-Lauf. Weitere Erfolge erzielte sie in der Staffel mit Siegen bei den Commonwealth Games 2006 in Melbourne und bei den Panamerikanischen Spielen 2007 in Rio de Janeiro. In Melbourne hatte sie über 100 m als Vierte ihres Halbfinallaufs den Finaleinzug knapp verpasst.

Peta-Gaye Dowdie ist 1,70 m groß und hat ein Wettkampfgewicht von 61 kg. Sie besuchte die Louisiana State University.

Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]