Peter Breuer (Bildschnitzer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Breuer (* um 1472 in Zwickau; † 12. September 1541 ebenda) war ein spätgotischer sächsischer Bildhauer und Bildschnitzer.

Leben[Bearbeiten]

Peter Breuer begann seine künstlerische Karriere mit der damals üblichen Wanderschaft, während dieser er Schüler von Tilman Riemenschneider war. 1502 gründete Breuer in Zwickau als Handwerksmeister eine eigene Werkstatt und erlangte 1504 das Zwickauer Bürgerrecht. Er erhielt ein eigenes Anwesen. Als sein Hauptwerk wird die im gleichen Jahr entstandene Pietà angesehen. Die Plastik befindet sich im Zwickauer Dom. Besonders häufig wurden von ihm Mariendarstellungen angefertigt. Viele seiner Zeugnisse kann man heute in den westsächsichen Kirchgemeinden und Museen vorfinden. Sein letztes Altarwerk schuf er 1521 für ein Gotteshaus in Kirchberg. Im Zuge der einsetzenden Reformation blieb Breuer fortan ohne Aufträge. Ähnlich erging es damals auch den meisten anderen Bildschnitzern in den Gebieten des Protestantismus.[1] In den Wirren jener Zeiten kam es zu Radikalisierungen. Nach den Predigten von Friedrich Myconius und Thomas Müntzer ereigneten sich die ersten Bilderstürme in Zwickau. Die sakrale Kunst wurde vernichtet oder zumindest von den Kirchen entfernt. Die Breuer-Werke haben die Bilderstürme dennoch überstehen können, weil sie in kleinen, unbedeutenden und von Ereigniszentren entfernten Orten aufbewahrt wurden. Breuer verstarb letztlich in tiefster Armut.

In vielen Orten Sachsens sind Straßen nach Peter Breuer benannt. Das christliche Peter-Breuer-Gymnasium in Zwickau, das sich in Trägerschaft des Bistums Dresden-Meißen befindet, hat den Namen des Künstlers erhalten.

Werke[Bearbeiten]

Christus in der Rast, Andachtsbild von Peter Breuer, Skulpturensammlung Dresden (ausgestellt im Schloßbergmuseum Chemnitz)

Breuer schuf neben kompletten Flügelaltären auch Heiligenbilder und -figuren. Ein frühes Hauptwerk ist die Beweinung Christi (um 1502), die in der Marienkirche Zwickau zu sehen ist. Weitere Werke sind beispielsweise:

  • Hl. Georg, Figur einer Altarbekrönung vermutlich aus Neukirchen an der Pleiße bei Zwickau, um 1489 (heute Skulpturensammlung Dresden, ausgestellt im Schloßbergmuseum Chemnitz)
  • Kirchenaltar von Steinsdorf bei Plauen, 1497
  • Christus in der Rast, vermutlich Zwickau, Anfang 16. Jahrhundert (heute Skulpturensammlung Dresden, ausgestellt im Schloßbergmuseum Chemnitz)
  • Hl. Christophorus und Johannes der Täufer, Annenaltar aus Gersdorf bei Lugau/Erzgebirge, 1506 (heute Skulpturensammlung Dresden, ausgestellt im Schloßbergmuseum Chemnitz)
  • Figuren des Altars der Nikolaikirche in Zwickau (heute im Grassimuseum für angewandte Kunst Leipzig)
  • Christus in der Rast (heute Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg)
  • Kreuzigungsgruppe der Johanniskirche in Chemnitz
  • Altar von Hirschfeld, um 1500 (heute Orangerie in Gera)
  • Sölmnitzer Altar (Stadtmuseum Gera)
  • Altar der Kirche St. Laurentius in Culitzsch
  • Altar in der Salvatorkirche in Weißbach
  • Altar in der Kirche „Zu den drei Marien“ in Wildenfels (OT Härtensdorf)
  • Fünf Figuren in der St. Rochus Kirche in Wildenfels (OT Schönau)
  • außerordentlich gut erhaltener Flügelaltar in Pfarrkirche Hartha-Nauhain (1504)
  • Altar der Himmelfahrtskirche in Cranzahl
  • Flügelaltar in der St. Jacobuskirche Mülsen St. Jacob
  • Flügelaltar in der Kapelle Lichtentanne, ca. 1506 (ehemaliger Standort: Kirche St. Barbara Lichtentanne)
  • Flügelaltar in der Kirche Ursprung von 1513
  • Flügelaltar in der Kirche Leukersdorf 1519
  • Flügelaltar mit Predella in Erlbach-Kirchberg (Kirche in Kirchberg) von 1521 (letzter Breueraltar) derzeit im Stadt- und Bergbaumuseum in Freiberg

Mehrere Exponate von Peter Breuer sind im Stadtmuseum von Zwickau zu sehen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Otto Riedel: Der Bildschnitzer von Zwickau. Matthes, Leipzig 1920.
  • Otto Riedel: Der Bildschnitzer von Zwickau. (Aus dem Leben Peter Breuers), Herbert Reich Evangelischer Verlag, Hamburg-Volksdorf, 1953, III-18-127-50000-53-53
  • Walter Hentschel: Breuer, Peter. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 2, Duncker & Humblot, Berlin 1955, ISBN 3-428-00183-4, S. 607 (Digitalisat).
  • Susan Ebert: Peter Breuer – ein bedeutender sächsischer Bildschnitzer der Spätgotik. Beier & Beran, Langenweißbach 2004, ISBN 3-930036-93-2.
  • Gisa Bär / Günter Hummel / Barbara Löwe / Werner Markgraf / Frank Reinhold / Wolf-Dieter Röber: Neues vom Zwickauer Bildschnitzer Peter Breuer. Der kleine sakrale Kunstführer 8, hrsg. von der Altenburger Akademie, Evangelische Erwachsenenbildung (Altenburg-Langenweißbach-Neumark 2004)..
  • Günter Hummel: Beziehungen des Zwickauer Bildschnitzers Peter Breuer zum Altenburger Land, in: P. Sachenbacher, R. Einicke, H.-J. Beier, Tegkwitz und das Altenburger Land im Mittelalter, BFO 1 (Langenweißbach 2003) 143-148.
  • Günter Hummel: Ein bisher unbekanntes Kruzifix des Zwickauer Bildschnitzers Peter Breuer in Neustadt an der Orla, in: Jb. des Museums Hohenleuben-Reichenfels, Nr. 38 (Hohenleuben 1993) 16-19.
  • Günter Hummel: Neues von Peter Breuer aus dem Vogtländischen, in: Das Vogtland-Jahrbuch 1996, 13. Jg. (Plauen 1996) 128-133.
  • Günter Hummel: Die Röthenbacher Dorfkirche und ihr Flügelaltar von Peter Breuer, in: Das Vogtland-Jahrbuch 2003, 20. Jg. (Plauen 2003) 141-146.
  • Günter Hummel: Das Marienbild von Dobia – eine weihnachtliche Betrachtung, in: Der Heimatbote. Beiträge aus dem Landkreis Greiz und Umgebung, Nr. 12/1998, 44. Jg. (Greiz 1998) 3-5.
  • Günter Hummel / Barbara Löwe: Spätgotische Schnitzaltäre und Plastiken im ostthüringisch-westsächsischen Raum, in: Der Heimatbote. Beiträge aus dem Landkreis Greiz und Umgebung, Nr. 05/2003, 49. Jg. (Greiz 2003) 9-11.
  • Hans-Jürgen Beier / Günter Hummel / Barbara Löwe / Frank Reinhold / Wolf-Dieter Röber / Mario Titze / Gerhard Walter, Die Salvatorkirche von Weißbach. Der kleine sakrale Kunstführer 7, hrsg. von der Altenburger Akademie, Evangelische Erwachsenenbildung (Altenburg-Langenweißbach-Neumark 2003).
  • Günter Hummel / Barbara Löwe / Frank Reinhold / Lutz Scherf / Hartmut Mai / Karlheinz Wohlgemuth / Ina Schumann, Christuskirche Lichtentanne im Landkreis Zwickau. Der kleine sakrale Kunstführer 16, hrsg. von der Altenburger Akademie, Evangelische Erwachsenenbildung (Altenburg-Langenweißbach-Neumark 2008).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Walter Fellmann: Sachsen – Kultur und Landschaft zwischen Vogtland und Oberlausitz, Leipziger Tiefland und Erzgebirge. DuMont, Köln 1997, ISBN 3-7701-4093-1, S. 55, 301 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peter Breuer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien