Peter Casparsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Peter Casparsson Eishockeyspieler
Peter Casparsson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. März 1975
Geburtsort Falun, Schweden
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #20
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 1996 Leksands IF
1996–1998 Rögle BK
1998–2005 Linköpings HC
2003 Malmö Redhawks
2005–2006 SG Cortina
2006–2007 Straubing Tigers
2007–2012 Vienna Capitals

Peter Casparsson (* 14. März 1975 in Falun) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler, der zwischen 2007 und 2012 bei den Vienna Capitals in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Peter Casparsson begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des Leksands IF, für dessen Profimannschaft er von 1993 bis 1996 in der Elitserien aktiv war. Anschließend verbrachte er zwei Jahre lang in der damals noch zweitklassigen Division 1, ehe er zur Saison 1998/99 bei dessen Ligarivalen Linköpings HC unterschrieb, mit dem er auf Anhieb in die Elitserien aufstieg. Nach dem anschließend Abstieg in die neu gegründete zweite Liga HockeyAllsvenskan, gelang ihm mit seiner Mannschaft 2001 der sofortige Wiederaufstieg. Bis 2005 spielte er fast ausschließlich in der Elitserien für den Linköpings HC, einzig die Saison 2002/03 beendete er bei dessen Ligarivalen Malmö Redhawks.

Von 2005 bis 2007 stand Casparsson jeweils eine Spielzeit lang für die SG Cortina in der italienischen Serie A1, sowie die Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga. Ab der Saison 2007/08 stand der ehemalige schwedische Junioren-Nationalspieler für die Vienna Capitals in der Österreichischen Eishockey-Liga auf dem Eis.

2012 beendete er seine Karriere und wurde Materialwart beim Linköpings HC.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Casparsson an der U18-Junioren-Europameisterschaft 1993 teil, bei der er mit seiner Mannschaft den ersten Platz belegte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1993 Goldmedaille bei der U18-Junioren-Europameisterschaft
  • 1999 Aufstieg in die Elitserien mit dem Linköpings HC
  • 2001 Aufstieg in die Elitserien mit dem Linköpings HC

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Elitserien-Hauptrunde 8 244 24 27 51 158
Elitserien-Playoffs 4 17 0 1 1 2
Elitserien-Kvalserien 3 30 5 13 18 30
DEL-Hauptrunde 1 51 5 13 18 77
DEL-Playoffs
ÖEHL-Hauptrunde 4 206 26 89 115 247
ÖEHL-Playoffs 4 42 3 13 16 42

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]