Peter Dannenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Dannenberg (* 21. Mai 1930 in Potsdam; † 9. März 2015 in Kronshagen) war ein deutscher Musikkritiker, Musikschriftsteller und Intendant.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Studium in Kiel und Freiburg i. Br. war Dannenberg Feuilletonredakteur in Kiel. Ab 1969 dann Leitender Musikredakteur und Leitender Musikkritiker der Welt; ab 1974 in gleicher Position bei der Stuttgarter Zeitung. Er war ständiger Mitarbeiter der meisten deutschen Rundfunkanstalten, der Zeitschrift Opernwelt und anderer Periodika. Von 1977 bis 1986 arbeitete er unter der Intendanz von Christoph von Dohnányi als Chefdramaturg der Hamburgischen Staatsoper und gleichzeitig Leiter der Experimentierbühne der Opera Stabile mit zahlreichen Uraufführungen in Oper und Konzert, u. a. von Wolfgang Rihm, Heinz Holliger, Manfred Trojahn, Wilhelm Killmayer, Aribert Reimann, Günter Bialas, Isang Yun, Rolf Liebermann oder Udo Zimmermann. Von 1987 bis 1990 war er stellvertretender Intendant der Oper Frankfurt, von 1990 bis 1995 Generalintendant der Bühnen der Landeshauptstadt Kiel und von 1995 bis 2004 schließlich Intendant der Hamburger Symphoniker.

Seit 1989 war Dannenberg Vorsitzender des Alexander-Zemlinsky-Fonds bei der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien auf Lebenszeit. Von 1990 bis 1997 war er stellvertretender Vorsitzender des Landeskulturverbandes Schleswig-Holstein.

Dannenberg starb nach langer, schwerer Krankheit in der Nacht zum 10. März 2015 im Alter von 84 Jahren im schleswig-holsteinischen Kronshagen.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Das kleine Schumann-Buch. Salzburg, 1979, und Hamburg, 1983.
  • Gaukler und Primadonnen. Vom Ballhaus zum Stadttheater im alten Kiel. Hamburg, o. J.
  • Helden und Chargen. Zwischen den Kriegen - Dreißig Jahre Theater in Kiel. Hamburg, o. J.
  • Herausgeber zusammen mit Max W. Busch: Die Hamburgische Staatsoper. 2 Bände. Band I: 1678 bis 1945 Bürgeroper-Stadt-Theater-Staatsoper. Band II: 1945 bis 1988. Nachkrieg und Gegenwart. Zürich, 1988/89.
  • Immer wenn es Abend wird. Dreihundert Jahre Theater in Kiel. Hamburg, 1983.
  • Umfangreicher Beitrag in: Halte fest, was Dir von allem übrigblieb. 100 Jahre Theater am Kleinen Kiel. Hg. v. Ole Hruschka. Kiel, 2007.
  • Beitrag Das Schöne, das Schreckliche am Theater ist seine Vergänglichkeit in: OFFEN SEIN ZU - HÖREN. Der Dirigent Christoph von Dohnányi. Herausgegeben von Klaus Schultz. Hamburg, 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oliver Stenzel: Trauer um Peter Dannenberg: Sein Antrieb war das Wagnis. In: Kieler Nachrichten vom 10. März 2015; abgerufen am 10. März 2015.