Peter Frenette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Frenette Skispringen
Peter Frenette 2009

Peter Frenette 2009

Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 24. Februar 1992
Geburtsort Port JeffersonVereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Größe 172 cm
Gewicht 60 kg
Karriere
Verein New York Ski Education Foundation
Nationalkader seit 2009
Debüt im Weltcup 15. November 2011
Pers. Bestweite 184 m (Planica 2011)
Status zurückgetreten
Karriereende Juli 2014
Medaillenspiegel
USM-Medaillen 4 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo des US Ski Teams US-Meisterschaften
Gold 2010 Park City Großschanze
Gold 2010 Park City Normalschanze
Gold 2011 Park City Großschanze
Gold 2012 Park City Großschanze
Bronze 2012 Park City Normalschanze
Platzierungen
 Gesamtweltcup 58. (2012/13)
 Skiflug-Weltcup 54. (2012/13)
 Vierschanzentournee 60. (2012/13)
 Sommer-Grand-Prix 44. (2012)
letzte Änderung: 26. März 2013

Peter Frenette (* 24. Februar 1992 in Port Jefferson, Long Island, New York) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skispringer.

Werdegang[Bearbeiten]

Frenette, der seit seinem sechsten Lebensjahr Skispringen betreibt, wurde im Januar 2009 in die Nationalmannschaft aufgenommen. Nachdem er anfangs nur im FIS-Cup aktiv war, gab er am 3. September 2009 in Pyeongchang sein Debüt im Skisprung-Continentalcup und konnte bereits in seinem ersten Springen in dieser Serie mit dem 27. Platz in die Punkteränge springen. Nach weiteren Continentalcup-Einsätzen, wo er mehrmals in den 2. Durchgang sprang trat er beim FIS-Cup in Lauscha an und konnte mit den Plätzen 2 und 4 erstmals unter die Top Ten im Fis-Cup springen. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2010 in Hinterzarten sprang er auf den zwölften Platz.

Dann wurde er obwohl er bisher noch nie im Weltcup sprang überraschend ins Team für die Olympia in Vancouver berufen. Auf der Normalschanze erreichte er punktgleich mit Nick Alexander den 41. Platz.[1] Von der Großschanze verpasste er als 32. den 2. Durchgang nur knapp. Mit dem Team belegte er den elften und damit vorletzten Platz.

Im Sommer 2010 belegte er beim Continentalcup in Lillehammer (Norwegen) die Plätze 53 und 22. In Oslo verpasste er bei beiden Springen den zweiten Durchgang. Wenige Tage später belegte er beim Fis-Cup in Falun den zweiten Platz. Am nächsten Tag fuhr er seinen ersten Fis-Cup Sieg ein. In diesem Sommer war er der einzige Amerikaner der im Continentalcup den 2. Durchgang erreichen konnte. Am 9. Januar 2011 konnte er im japanischen Sapporo als 2. erstmals das Podium eines Continental-Cup-Springens besteigen. Somit ist er der derzeit beste US-amerikanische Skispringer. Am 16. Januar 2011 erreichte er – ebenfalls in Sapporo – mit Platz 18 seine ersten Weltcuppunkte.[2]

Frenette besuchte bis 2010 die Saranac Lake High School in Saranac Lake. Obwohl er eine Zulassung für die University of Denver erhielt, lehnte er diese ab, um sich voll dem Skispringen zu widmen.[3]

Im Juli 2014 kündigte er überraschend an, seine Karriere sofort beenden zu wollen um an der University of Denver zu studieren.[4]

Frenette nahm an insgesamt 18 Weltcup-Bewerben und zwei Olympischen Spielen teil.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2010/11 62 13
2012/13 58 21

Grand-Prix-Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2012 44 40

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Resultat: Skispringen Olympische Spiele Vancouver (CAN) HS106 Herren. Sports-Reference.com, abgerufen am 14. Februar 2010.
  2. Ergebnisübersicht bei www.fis-ski.com, abgerufen am 17. Januar 2011.
  3. Peter Frenette: About me - Peter Frenette. Abgerufen am 4. Januar 2013 (englisch).
  4. Peter Frenette beendet seine Karriere. 1. August 2014, abgerufen am 9. August 2014.