Peter Greve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Greve (* 1910 in Tennenlohe[1]; † 1983[2]) war ein deutscher Bildhauer.[1]

Leben[Bearbeiten]

Der „Elefant“ auf dem Schulhof der Martin-Luther-King-Schule in Hannover

Peter Greve war der Sohn des Malers Georg Greve-Lindau und seiner Frau Lisel geb. Ambos. Er schloss eine Gesellenprüfung als Maler ab. Von 1930 bis 1933 besuchte er die Kunstgewerbeschule Hamburg, 1933 die Hochschule für Bildende Künste in Berlin und 1935 die Akademie der Bildenden Künste München. Ein Studienaufenthalt führte ihn nach Paris.[1]

Ab 1938 wirkte Greve als freischaffender Bildhauer. Er lebte in Bissendorf.[1]

Er war seit 1951 verheiratet mit der Portraitmalerin und Buchillustratorin Ursula Greve (1919–2007).[3]

Gedenkstätte für die Opfer des Grubenunglücks von Lengede

Zusammen schufen sie u.a. die Gedenkstätte für das Grubenunglück von Lengede in der niedersächsischen Gemeinde Lengede.

Als beim Bau der Schule in der Pyrmonter Straße in Oberricklingen 1956 ein Findling gefunden wurde, beauftragte die Stadt Hannover den Bildhauer, daraus eine Skulptur zu schaffen.[1] Sie steht heute auf dem Schulhof der Martin-Luther-King-Schule Förderschule.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ehrtfried Böhm (Texte), Reinhold Lessmann (Fotos): neue plastik in hannover / Kunstsinn, Mäzenatentum, Urbane Ästhetik / Ein Beispiel im Spiegel zweier Jahrzehnte. Steinbock-Verlag, Hannover 1967, S. 16, 80 u. ö.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peter Greve – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f neue plastik in hannover …
  2. a b Ev.-Luth. St. Philippus-Kirchengemeinde Hannover-Isernhagen Süd
  3. Menschen, die für Bissendorf und/oder direkte Nachbarschaft (Wennebostel, Scherenbostel) eine prägende Persönlichkeit waren. vorletzter Artikel: Greve, Ursula (1919-2007)
  4. Helmut Knocke, Hugo Thielen: Turmstraße. In: Hannover Kunst- und Kultur-Lexikon. S. 209
  5. Helmut Neuber: Chronik unserer Kirchengemeinde. Ev. luth. Kirchengemeinde St. Michaelis Bissendorf.
  6. Gedanken des Architekten Prof. Dr.-Ing. W. Rauda zur Gestaltung des Bodelschwinghkirchengemeindezentrums der ev.-luth. Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken in Hannover.