Peter I. (Savoyen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Münze (Denaro Segusino) von Peter I.

Peter I. von Savoyen (* um 1048; † 1078) war Graf von Savoyen und Markgraf von Turin.

Er war der älteste Sohn des Grafen Otto von Savoyen.

Er stand unter starkem Einfluss seiner Mutter Adelheid von Turin und heiratete Agnes von Poitou († 1089), (vermutlich) Tochter von Wilhelm VII. (Aquitanien) und Witwe von Ramiro I. (Aragón).

Dieser Ehe entsprangen zwei Kinder:

  • Alix († 1111), ∞ Bonifatius I. († 1130), Markgraf von Vasto-Saluzzo
  • Agnes († 1091), nach 1110 Nonne, ∞ Friedrich von Luxemburg († 1092), Markgraf von Susa

Nach seinem Tode 1078 wurde sein jüngerer Bruder Amadeus Graf von Savoyen.

Quellen[Bearbeiten]

  • Marie José: Das Haus Sayoven, Herausgegeben von der Stiftung Pro Castellione, 1994
Vorgänger Amt Nachfolger
Otto Graf von Savoyen
1060–1078
Amadeus II.