Peter Jehle (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Jehle

Peter Jehle (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Peter Karl Jehle
Geburtstag 22. Januar 1982
Geburtsort GrabsSchweiz
Größe 187 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
1992–1998 FC Schaan
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2006
2006–2008
2008–2009
2009–
2013
FC Schaan
Grasshopper Club Zürich
Boavista Porto
FC Tours
FC Vaduz
FC Luzern (Leihe)
 ? (?)
44 (0)
24 (0)
23 (0)
85 (0)
2 (0)
Nationalmannschaft2
1998– Liechtenstein 100 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 14. August 2013

Peter Karl Jehle (* 22. Januar 1982 in Grabs, Schweiz) ist ein Liechtensteiner Fußballspieler.

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Peter Jehle begann seine fußballerische Laufbahn im Alter von vier Jahren beim FC Schaan. Nachdem er dort sämtliche Juniorenbereiche bis zu den C-Junioren durchlaufen hatte, wurde er in die Auswahlnationalmannschaft des Liechtensteiner Fußballverbandes aufgenommen. Dort durchlief er ebenfalls alle Stationen und wurde schließlich in die Liechtensteiner Fußballnationalmannschaft berufen.

Vereinslaufbahn[Bearbeiten]

Im Jahre 2000 unterschrieb Jehle seinen ersten Profivertrag beim schweizerischen Rekordmeister, dem Grasshopper Club Zürich. Dort gab er am 29. Juli 2000 in Zürich sein Nationalliga A-Debüt, nachdem sein Torwartkollege Stefan Huber kurz vor Spielende nach einem Foul die rote Karte gesehen hatte. Jehle parierte daraufhin den Elfmeter und erzielte einen optimalen Einstand bei seinem Verein. In der Saison 2000/01 gewann Jehle mit seinem Verein den Meistertitel, was in der Saison 2002/03 wiederholt wurde.

Nach sechs Profijahren in Zürich wechselte Jehle am 10. Juni 2006 zum portugiesischen Verein Boavista Porto. Nachdem er dort zwei Jahre gespielt und sich zur Nummer 1 vorgearbeitet hatte, überschattete ein Korruptionsskandal den Verein. Eine alte Geschichte vor der Zeit Jehles zwang den Verein zum Zwangsabstieg in die zweithöchste Liga. Durch eine Vertragsklausel konnte er den Verein nach Frankreich zum FC Tours verlassen und spielte in der Saison 2008/09 dort in der Ligue 2. 2009 wechselte er in sein Geburtsland Liechtenstein zurück und spielte dort beim FC Vaduz. Im Februar 2013 unterschrieb er beim FC Luzern einen Vertrag, nachdem deren Ersatzkeeper Gabriel Wüthrich wegen einer Gehirnerschütterung ausgefallen war.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit 16 Jahren debütierte Jehle am 14. Oktober 1998 in der Nationalmannschaft. Beim Spiel gegen Aserbaidschan gab er seinen Einstand bei Liechtensteins erstem Sieg (2:1) in einem FIFA/UEFA-Qualifikationsspiel. Seither ist er Stammtorhüter der Liechtensteiner Nationalmannschaft. Am 14. August 2013 machte er beim 2:3 gegen Kroatien als dritter Liechtensteiner sein 100. Länderspiel.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Sportliche Erfolge
    • Schweizer Fußballmeister (2000/01, 2002/03)
    • U17-Schweizer Meister
    • Teilnahme an der Endrunde der U16-Europameisterschaft (1998)
    • Liechtensteiner Cup (2010)
  • Ehrungen
    • Mannschaft des Jahres in Liechtenstein (1999, 2004, 2005, 2007)
    • 1. Platz zum Spieler des Monats in Portugal (Dezember 2007)
    • 3. Platz zum Spieler des Monats in Portugal (Januar 2008)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lfv.li: „Liechtensteins Nationaltorhüter macht sein 100. Länderspiel“

Weblinks[Bearbeiten]