Peter Kaplony

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Arpad Kaplony (* 15. Juni 1933 in Budapest; † 11. Februar 2011 in Zürich; heimatberechtigt ebenda[1]) war ein Schweizer Ägyptologe.

Kaplony, Sohn eines Berufsoffiziers, kam im Dezember 1944 in die Schweiz und erhielt 1958 die Schweizer Staatsbürgerschaft. Er studierte Alte Geschichte, Ägyptologie sowie arabische Sprache und Literatur an den Universitäten in Zürich und Basel. 1959 wurde er in Zürich promoviert, 1964 erfolgte dort die Habilitation. Von 1970 bis zur Emeritierung 2000 war er Assistenzprofessor für Ägyptologie am Orientalischen Seminar der Universität Zürich.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Die Inschriften der ägyptischen Frühzeit. 4 Bände, Harrassowitz, Wiesbaden 1963–1964 (= Dissertation).
  • Die Rollsiegel des Alten Reiches. 2 Bände, La Fondation Égyptologique Reine Élisabeth, Brüssel 1977-1981.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Zürich Bevölkerungsamt (PDF) in: Tagblatt der Stadt Zürich vom 23. Februar 2011