Peter Kracke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Peter Kracke
Spielerinformationen
Geburtstag 1. Juni 1943
Geburtsort VelbertDeutschland
Sterbedatum 1. Januar 1998
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–1969
1969–1970
1970–1971
1971–1973
1973–1974
SSVg Velbert 02
Borussia Mönchengladbach
1. FC Saarbrücken
FC Angoulême
DJK Gütersloh

2 (0)
28 (2)
22 (3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Peter Kracke (* 1. Juni 1943 in Velbert; † 1. Januar 1998) war ein deutscher Fußballspieler. In der Saison 1969/70 absolvierte er zwei Spiele in der Fußball-Bundesliga und feierte mit Borussia Mönchengladbach die deutsche Meisterschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Der Angreifer Kracke wechselte 1969 von der SSVg Velbert 02 zum Bundesligistem Borussia Mönchengladbach. Die Borussen, die von Trainer Hennes Weisweiler betreut wurden, sicherten sich in der Saison den Gewinn der deutschen Meisterschaft. Der Neuzugang aus dem Amateurlager debütierte am ersten Rundenspieltag, den 16. August 1969, bei einer 0:2-Auswärtsniederlage beim FC Schalke 04 in der Bundesliga. Kracke spielte neben Größen wie Wolfgang Kleff, Berti Vogts, Günter Netzer und Horst Köppel. Kracke konnte sich nicht zum Stammspieler entwickeln - sein zweiter und letzter Bundesligaeinsatz fand am 18. April 1970 bei einer 0:1-Niederlage bei Hannover 96 statt - und wechselte nach einer Saison mit Mannschaftskamerad Werner Kaiser zum 1. FC Saarbrücken, wo er ein Jahr in der zweitklassigen Fußball-Regionalliga Südwest spielte. Saarbrücken belegte den vierten Rang und Kracke hatte in 28 Ligaspielen zwei Tore erzielt. Von dort ging es für ihn nach Frankreich zum FC Angoulême, bevor er seine Karriere beim DJK Gütersloh ausklingen ließ.

Weblinks[Bearbeiten]