Peter Lehmann (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Lehmann (2005)

Peter Lehmann (* 1950 in Calw im Schwarzwald) ist ein deutscher Sozialpädagoge, Autor, Buchverleger und -Händler sowie Aktivist der humanistischen Antipsychiatrie in Berlin.

Leben[Bearbeiten]

Peter Lehmann hat ein Diplomstudium im Fach Sozialpädagogik absolviert. Er vertritt seit Ende der 1970er Jahre Positionen der humanistischen Antipsychiatrie und war 1980 Mitbegründer der Berliner „Irren-Offensive“ e. V., 1987 des Schweizer Vereins PSYCHEX, 1989 des Vereins zum Schutz vor psychiatrischer Gewalt, 1991 des Europäischen Netzwerks von Psychiatriebetroffenen e. V., 1996 des Berliner Weglaufhauses und 2008 der Europäischen Demokratischen Bewegung für Seelische Gesundheit. Als Vertreter von MindFreedom International, ENUSP und dem Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener war er 2007 Mitglied im Organisationskomitee der Konferenz „Zwangsbehandlung in der Psychiatrie“, veranstaltet von der World Psychiatric Association in Dresden.

Peter Lehmann ist als Sachbuchautor und Versandbuchhändler tätig. Seit 1990 ist er Mitherausgeber des in Großbritannien erscheinenden Journal of Critical Psychology, Counselling and Psychotherapy.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten]

  • (Hrsg.) Psychopharmaka absetzen – Erfolgreiches Absetzen von Neuroleptika, Antidepressiva, Phasenprophylaktika, Ritalin und Tranquilizern 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Berlin Antipsychiatrieverlag 2008, ISBN 978-3-925931-27-7
  • (Hrsg. mit Anna Emmanouelidou): Βγαίνοντας από τα ψυχοφάρμακa – Εμπειρίες επιτυχημένης διακοπής νευροληπτικών, αντικαταθλιπτικών, λιθίου, καρβαμαζεπίνης και αγχολυτικών. Thessaloniki 2008, ISBN 978-960-8263-81-9
  • (Hrsg. mit Peter Stastny): Statt Psychiatrie 2; Berlin Antipsychiatrieverlag 2007, ISBN 978-3-925931-38-3
  • (Hrsg. mit Peter Stastny): Alternatives beyond psychiatry; Berlin Antipsychiatrieverlag 2007, ISBN 978-0-9545428-1-8, ISBN 978-0-9788399-1-8
  • (Hrsg.) Coming off Psychiatric Drugs: Successful withdrawal from neuroleptics, antidepressants, lithium, carbamazepine and tranquilizers; Berlin Antipsychiatrieverlag 2004, ISBN 978-0-9545428-0-1, ISBN 978-0-9788399-0-1
  • Schöne neue Psychiatrie. 2 Bände. Berlin Antipsychiatrieverlag 1996, ISBN 978-3-925931-11-6
  • (Hrsg. mit Kerstin Kempker): Statt Psychiatrie. Berlin Antipsychiatrieverlag 1993, ISBN 3-925931-07-4
  • Der chemische Knebel. Warum Psychiater Neuroleptika verabreichen. Selbstverlag. 1986, (6. Auflage 2010), ISBN 978-3-925931-31-4

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bundesverdienstkreuz für Peter Lehmann. In: Stuttgarter Zeitung. 8. September 2011

Weblinks[Bearbeiten]