Peter Martyr Vermigli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pietro Vermigli (Porträt von Hans Asper 1560, heute in der Londoner National Portrait Gallery)

Peter Martyr Vermigli, eigentlich Pietro Mariano Vermigli (* 8. September 1499 in Florenz; † 12. November 1562 in Zürich) war ein reformierter Theologe.

1516 trat er in das Kloster der regulierten Augustiner-Chorherren ein, propagierte seit 1541 in Neapel und Lucca reformatorische Ideen, flüchtete 1542 in die Schweiz und wurde danach in Straßburg Professor für Altes Testament. 1547 wurde er Lehrer in Oxford, floh 1553 aber vor Maria I. Tudor wieder nach Straßburg und ließ sich 1556 in Zürich nieder.

Von seinen Schriften sind außer Kommentaren zu alt- und neutestamentlichen Büchern die Loci communes theologici hervorzuheben.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]