Peter Murray Taylor, Baron Taylor of Gosforth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Murray Taylor, Baron Taylor of Gosforth, PC (* 1. Mai 1930; † 28. April 1997) war vom 27. April 1992 bis zum 4. Juni 1996 der Lord Chief Justice of England and Wales.

Taylor wurde 1954 in die Anwaltschaft berufen, 1980 als Richter an den High Court und an den Court of Appeal im Jahre 1988. Sein Name wurde einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, als er von Premierministerin Margaret Thatcher zum Leiter einer Untersuchungskommission ernannt wurde, die sich mit den Vorfällen der Hillsborough-Katastrophe im Jahr 1989 befassen sollte. Der Taylor Report, wie der Abschlussbericht der Kommission genannt wurde, führte dazu, dass in den Stadien die Steh- in Sitzplätze umgewandelt wurden und die Absperrzäune um die Sitzplatzareale herum entfernt wurden. Kurz darauf wurde er zum Lord Chief Justice befördert. 1992 wurde er als Baron Taylor of Gosforth, of Embleton in the County of Northumberland, zum Life Peer erhoben.

1996 gab er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt auf. Er starb ein Jahr später.