Peter Parker, 1. Baronet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Peter Parker, 1. Baronet of Bassingbourne in the County of Essex, (* 1721 in Irland; † 21. Dezember 1811 in London) war ein britischer Admiral (zuletzt Admiral of the Fleet).

Peter Parker, 1799, von Lemuel Francis Abbott

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Parker wurde 1743 Leutnant in der Royal Navy und 1747 Kapitän. 1761 war er als Kommandant der HMS Buckingham an der Eroberung von Belle-Île im Siebenjährigen Krieg gegen die Franzosen beteiligt. Bald darauf wurde die Marine reduziert und Parker tat erst wieder ab 1772 Dienst in der Royal Navy. Im selben Jahr wurde er geadelt.

Im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg kommandierte er auf seinem Flaggschiff HMS Bristol am 28. Juni 1776 den Angriff auf Sullivan´s Island (Fort Moultrie), das die Einfahrt nach Charleston (South Carolina) schützte. Dabei führte Henry Clinton den Angriff von Land. Er erlitt schwere Verluste und Beschädigungen seiner Schiffe, von denen er eines verlor (HMS Actaeon), so dass er den Angriff abbrechen musste. Er selbst wurde am Bein verwundet und der letzte Gouverneur von South Carolina, Lord William Campbell, fiel an Bord seines Flaggschiffs. Danach war er unter Admiral Lord Howe (dessen Bruder William Howe dabei die Landstreitkräfte kommandierte) an der Einnahme New Yorks beteiligt und eroberte 1776 Rhode Island. 1777 wurde er Rear-Admiral und 1779 Vice-Admiral und war 1777 bis 1782 Commander-in-Chief der Jamaica Station und wurde 1782 zum Baronet erhoben. In dieser Zeit diente auch Horatio Nelson auf seinem Flaggschiff, der Bristol, und wurde von Parker patroniert. Er machte ihn zum First Lieutenant auf seinem Flaggschiff, vertraute ihm bald darauf die Brigg Badger an und 1779 nach Ernennung zum Captain die Fregatte Hinchinbrooke. Beide befreundeten sich.

1787 wurde er Admiral (er war Admiral of the White) und 1793 bis 1799 wurde er Commander-in-Chief in Portsmouth. Er war Mitglied des Parlaments (für den Bezirk Maldon). Nach dem Tod von Admiral Howe 1799 wurde er als dessen Nachfolger Admiral of the Fleet.

1806 war er der Haupt-Trauerredner auf der Beerdigung von Lord Nelson.

Sein Sohn war Vizeadmiral Christopher Parker und sein Enkel Peter Parker, ebenfalls Seeoffizier, wurde 2. Baronet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Appletons Cyclopedia of American Biography – Quellen und Volltexte (englisch)
 Wikisource: New International Encyclopaedia – Quellen und Volltexte (englisch)