Peter Sutherland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Sutherland en 2011.

Peter Denis Sutherland (* 25. April 1946) ist ein irischer Politiker und war von 1985 bis 1989 Europäischer Kommissar.

Von 1981 bis 1982 und von 1982 bis 1984 war Sutherland Attorney General (Generalstaatsanwalt) von Irland. Danach war er in der Kommission Delors I von 1985 bis 1986 Kommissar für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit und von 1985 bis 1989 Kommissar für Wettbewerb. Von 1993 bis 1995 war Sutherland schließlich letzter GATT-Generaldirektor und erster Generaldirektor der Welthandelsorganisation. Sutherland war seitdem in verschiedenen Funktionen für die Vereinten Nationen tätig und ist zudem unter anderem Mitglied der Bilderberg-Konferenz, der Trilateralen Kommission und des European Round Table. Außerdem ist Sutherland seit 2006 Berater der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls.

Peter Sutherland (links) im Gespräch mit Garret FitzGerald (Mitte) und Will Hutton (rechts), im Institute of European Affairs in Dublin (2006).

Seit 1995 ist Sutherland für die Investmentbank Goldman Sachs International im Vorsitz. Er war und ist unter anderem in den Vorständen von BP (1997 bis 2009) tätig, ABB und der Royal Bank of Scotland – aus letzterer Position musste er sich allerdings zurückziehen, als die Bank nur durch eine Intervention der britischen Regierung vor dem Bankrott gerettet werden konnte. Er gilt als enger Berater des neuen irischen Premierministers Enda Kenny.