Peter Wolbrandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Wolbrandt (* 28. Oktober 1949 in Ulm) ist ein deutscher Gitarrist, der vor allem als Mitglied der Band Kraan bekannt wurde. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Jan Fride Wolbrandt und Mitschüler Hellmut Hattler spielte er Ende der 1960er in verschiedenen Bands, bis sie Kraan gründeten. Wolbrandt war bis heute fast auf allen Alben und Touren der Band vertreten.

In den Jahren 1975 und 1982/3 spielte er gemeinsam mit Mani Neumeiers Guru Guru. Als Kraan Mitte der 1970er Jahre eine zweijährige Pause machte, veröffentlichte er ein Soloalbum. Während einer längeren Bandpause zwischen 1992 und 2000 arbeitete er als Grafiker und Programmierer und gründete mit seinem Bruder eine Firma. Anlässlich des dreißigjährigen Jubiläums reformierte sich die Band im Frühjahr 2000 und tritt seitdem wieder gemeinsam auf.

Das Leopardenkästchen[Bearbeiten]

Wolbrandt hat ein Instrument konstruiert, das ein „Mittelding zwischen Gitarre, Mandoline, E-Gitarre und Geige[1] ist – das Leopardenkästchen. Es ist in einem gleichnamigen Stück zu hören, das von Guru Guru und Kraan gemeinsam gespielt wurde.

Diskografie[Bearbeiten]

Siehe Diskografie von Kraan.

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  1. Liner Notes zur SWF3-Promo-Schallplatte SWF3 Flohmarkt; siehe auch More Images unter dem entsprechenden Discogs-Eintrag von fuzzacid, WIWWG: Various ‎– SWF 3 Flohmarkt. In: Discogs. Abgerufen am 29. April 2015.