Peter Woulfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Woulfe (* 1727?; † 1803) war ein irischer Chemiker und Mineraloge, der als Erster die Idee hatte, dass Wolframit ein bis dahin unbekanntes chemisches Element enthalten könnte.

Woulfe berichtete von der Bildung eines gelben Farbstoffs, wenn Indigo mit Salpetersäure behandelt wird. Später wurde entdeckt, dass er Pikrinsäure synthetisiert hatte, welches schließlich als Farbstoff, Sprengstoff und Antiseptikum bei Verbrennungen eingesetzt wurde.

Außerdem ist er der Erfinder des Woulfe’schen Apparats (Woulfesche Flasche), einer zwei- oder dreihalsigen Flasche, die vor allem als Kondensationsvorrichtung für Dämpfe und Gase verwendet wird, aber auch um Flüssigkeiten mit Gasen zu behandeln oder Gase zu waschen.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Johann Christian Poggendorff: Biographisch-literarisches Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften. Zweiter Band M–Z. Verlag von Johann Ambrosius Barth, Leipzig 1863.
  2. Meyers Konversations-Lexikon, 1885: Woulfesche Flasche.