Peter van Inwagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter van Inwagen (* 21. September 1942 in den USA) ist ein US-amerikanischer Philosoph.

Peter van Inwagen promovierte 1969 an der University of Rochester. 1971 wurde er Professor für Philosophie an der Syracuse University in New York. 1995 wechselte er zur University of Notre Dame, Indiana, wo er seither den Lehrstuhl von John Kardinal O'Hara innehat.

Van Inwagen beschäftigt sich mit Metaphysik, Religionsphilosophie und Handlungstheorie. In der Debatte um den freien Willen vertritt er eine libertarische Position.

Werke[Bearbeiten]

  • An Essay on Free Will, Oxford University Press 1983, ISBN 978-0198249245
  • Material Beings, 1990
  • Metaphysics. Cornell Univ. Press, Oxford [u.a.]: 1993. - XIII, 222 S. - ISBN 0-19-875140-0. - (Dimensions of philosophy series)
  • God, Knowledge and Mystery: Essays in Philosophical Theology, 1995
  • The Possibility of Resurrection and Other Essays in Christian Apologetics, 1997
  • Ontology, Identity, and Modality, 2001
  • The Problem of Evil, 2006

Weblinks[Bearbeiten]