Peter van Wees

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter van Wees (* 13. Juni 1973 in Sittard) ist ein niederländischer Skeletonfahrer.

Peter van Wees lebt in Groningen und ist seit 1998 Skeletonfahrer. Der Student wird von Johann Luxemburger, zuvor von Tim Nardiello, trainiert. Van Wees debütierte im Januar 2000 als 49. im Skeleton-Weltcup in Lillehammer. Bei seiner ersten Skeleton-Weltmeisterschaft 2000 in Igls wurde er 35. Im Januar 2001 wurde er erstmals Niederländischer Meister. In der Folgezeit platzierte sich der Niederländer vor allem auf mittleren und hinteren Rängen, abgesehen vom Gewinn der Anschubweltmeisterschaften 2002 in Groningen. 2003 wurde er erneut niederländischer Meister. Die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2006 in Turin verpasste er, doch nahm er als Betreuer des Libanesen Patrick Antaki teil. Sein bestes Ergebnis im Weltcup erreichte van Wees im Dezember 2006 als Elfter in Lake Placid. Im Januar 2007 wurde er zudem hinter dem mittlerweile vom deutschen Kader in die Niederlande gewechselten Dirk Matschenz Zweiter.

Weblinks[Bearbeiten]