Petr Kanko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Petr Kanko Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Februar 1984
Geburtsort Příbram, Tschechoslowakei
Größe 180 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 3. Runde, 66. Position
Los Angeles Kings
Spielerkarriere
bis 2001 HC Sparta Prag
2001–2004 Kitchener Rangers
2004–2008 Manchester Monarchs
2008–2010 HC Oceláři Třinec
2010–2011 HC Slovan Ústečtí Lvi
seit 2011 Orli Znojmo

Petr Kanko (* 7. Februar 1984 in Příbram, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei Orli Znojmo in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Petr Kanko begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim HC Sparta Prag, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2000/01 sein Debüt in der Extraliga gab. In seinem Rookiejahr erzielte er in sechs Spielen ein Tor. Anschließend spielte er drei Jahre lang für die Kitchener Rangers in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League und gewann mit den Kanadiern 2003 sowohl den J. Ross Robertson Cup als OHL-Meister, als auch den Memorial Cup, das Finalturnier um den Meistertitel der Canadian Hockey League. In seiner Zeit bei den Kitchener Rangers wurde der Flügelspieler zudem im NHL Entry Draft 2002 in der dritten Runde als insgesamt 66. Spieler von den Los Angeles Kings ausgewählt, für deren Farmteam er von 2004 bis 2008 in der American Hockey League spielte. In der Saison 2005/06 stand er zudem in zehn Spielen für die Los Angeles Kings selbst in der National Hockey League auf dem Eis und erzielte dabei ein Tor. In der Saison 2007/08 kam er zudem zu einem Einsatz für die Reading Royals in der ECHL.

Von 2008 bis 2010 spielte Kanko in seiner tschechischen Heimat für den Extraliga-Teilnehmer HC Oceláři Třinec, mit dem er jedoch nicht über die erste Playoff-Runde hinaus kam. In der Saison 2010/11 stand der ehemalige Junioren-Nationalspieler beim HC Litvínov in der Extraliga unter Vertrag. Für diesen absolvierte er jedoch nur ein Spiel und verbrachte die gesamte rechtliche Spielzeit beim HC Slovan Ústečtí Lvi in der zweitklassigen 1. Liga. Zur Saison 2011/12 schloss er sich Orli Znojmo aus der Österreichischen Eishockey-Liga an.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Kanko an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2001 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 1 10 1 0 1 0
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 5 220 34 41 75 274
AHL-Playoffs 5 34 4 5 9 39
Extraliga-Hauptrunde 4 90 10 13 23 56
Extraliga-Playoffs 2 8 0 1 1 20

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]