Petschenga (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petschenga
Печенга, Petsamo, Petsjenga, Beahcán, Peäccam
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Parkkina.jpg
Daten
Gewässerkennzahl RU02010000212101000000275
Lage Oblast Murmansk (Russland)
Flusssystem Petschenga
Quelle See MometjauriVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 134 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Petschengafjord (Barentssee)69.58095931.2680630Koordinaten: 69° 34′ 51″ N, 31° 16′ 5″ O
69° 34′ 51″ N, 31° 16′ 5″ O69.58095931.2680630
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 134 m
Länge 101 km[2]
Einzugsgebiet 1820 km²[2]
Abfluss am Pegel Petschenga[1]
AEo: 1680 km²
Lage: 8,3 km oberhalb der Mündung
MQ 1957/1992
Mq 1957/1992
23,4 m³/s
13,9 l/s km²
Durchflossene Seen Pijedsjaur, Kijedgjaur, Ruosseljaur, Kallojaur
Kleinstädte Petschenga
Schiffbar nein

Die Petschenga (russisch Печенга; finnisch Petsamo; norwegisch Petsjenga; nordsamisch Beahcán; skoltsam. Peäccam) ist ein Fluss, der im Nordwesten der Kola-Halbinsel verläuft (in der Oblast Murmansk in Russland).

Geografie[Bearbeiten]

Der Fluss ist 101 km lang und entwässert ein Gebiet von einer Fläche von 1820 km². Die Petschenga hat ihren Ursprung in dem See Mometjauri. Sie fließt in nordöstlicher Richtung und mündet beim Hafen von Petschenga in den Petschengafjord, einer schmalen Bucht der Barentssee westlich der Fischerhalbinsel wenige Kilometer von der norwegischen Grenze entfernt. Die größten Nebenflüsse sind Namajoki und Kleine Petschenga (Малая Печенга). Er durchfließt die Seen Pijedsjaur (69.08892629.987347), Kijedgjaur (69.1127730.111016), Ruosseljaur (69.13193630.237274) und Kallojaur (69.21487630.629565). Am Ufer des Flusses befindet sich das Kloster Petschenga. Der Fluss ist wegen des Abbaus von Bodenschätzen in seinem Einzugsgebiet stark mit Schwermetallen belastet.

Hydrometrie[Bearbeiten]

Der Abfluss der Petschenga wurde über einen Zeitraum von 36 Jahren (1957-1992) bei Petschenga, 8 km von der Mündung in die Barentssee entfernt, aufgezeichnet.[1] Dabei betrug der mittlere jährliche Abfluss 23,4 m³/s. Der geringste Abfluss wurde im Monat März mit 5,48 m³/s gemessen, während der größte Abfluss im Monat Mai mit 73 m³/s beobachtet wurde. Der geringste monatliche Abfluss in dem obigen Zeitraum trat im März 1985 mit 3,00 m³/s auf, der größte monatliche Abfluss mit 155 m³/s im Mai 1963.

Mittlerer monatlicher Abfluss der Petschenga (in m³/s) am Pegel Petschenga
gemessen über einen Zeitraum von 36 Jahren

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Petschenga am Pegel Petschenga – hydrographische Daten bei R-ArcticNET (engl.)
  2. a b Petschenga im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)