Petter Andersson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petter Andersson

Petter Andersson (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 20. Februar 1985
Geburtsort LjusvattnetSchweden
Position Mittelfeldspieler
Stürmer
Vereine in der Jugend
Ljusvattnets IF
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001
2002–2003
2003–2008
2008–
Sunnanå SK
Skellefteå AIK
Hammarby IF
FC Groningen
20 0(2)
40 (16)
103 (21)
38 (11)
Nationalmannschaft2
2001
2002
2003
2004–2006
2005
Schweden U16
Schweden U17
Schweden U18
Schweden U21
Schweden
4 (0)
10 (3)
8 (6)
20 (0)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. September 2011
2 Stand: 6. Januar 2009

Petter Andersson (* 20. Februar 1985 in Ljusvattnet) ist ein schwedischer Fußballspieler. Der Offensivspieler, der 2005 in zwei Länderspielen für die schwedische Nationalmannschaft zum Einsatz kam, steht seit 2008 beim FC Groningen unter Vertrag.

Werdegang[Bearbeiten]

Andersson begann mit dem Fußballspielen bei Ljusvattnets IF, ehe er zu Sunnanå SK wechselte. Für den Klub kam er bereits als Jugendlicher 2001 in der viertklassigen Division 3 Norra Norrland zum Einsatz und wurde parallel in die schwedische U-16-Auswahl berufen, wo er im August des Jahres bei der 0:2-Niederlage gegen die dänische Jugendauswahl debütierte.[1]

2002 wurde Andersson vom höherklassigen Skellefteå AIK abgeworben. Für den Klub lief er zwei Spielzeiten in der drittklassigen Division 2 Norrland auf und konnte sich sowohl in der U-17- als auch der U-18-Auswahl Schwedens festsetzen.

Kurz vor Saisonende der Spielzeit 2003 wurde Andersson von Hammarby IF verpflichtet. Mit zwei Kurzeinsätzen in der Allsvenskan trug er zur Vizemeisterschaft hinter Djurgårdens IF und der damit verbundenen Qualifikation für den UEFA-Pokal 2004/05 bei. In der folgenden Spielzeit eroberte er sich einen Stammplatz und kam in allen 26 Saisonspielen zum Einsatz. Damit machte er sich auch für Nationaltrainer Lars Lagerbäck interessant und am 22. Januar 2005 debütierte der Mittelfeldspieler in der Nationalmannschaft beim 1:1-Unentschieden gegen Südkorea an der Seite von anderen Neulingen wie George Mourad und Markus Rosenberg, dem zudem das Tor für Schweden gelang.[2] Nachdem er auch in der folgenden Spielzeit noch zu den Stammkräften bei Hammarby IF zählte, war er in den folgenden Jahren vermehrt verletzungsanfällig.[3] Nach über hundert Spielen in Schwedens Eliteserie verließ er im Spätsommer 2008 Hammarby IF.

Andersson ging zum niederländischen Klub FC Groningen in die Eredivisie, wo er den zum PSV Eindhoven gewechselten Stefan Nijland ersetzen sollte.[4] Bei seinem neuen Arbeitgeber, bei dem er mit seinen Landsleuten Andreas Granqvist, Fredrik Stenman und Marcus Berg ein schwedisches Quartett bildete, unterschrieb er einen Vierjahreskontrakt.[5]

In der ersten Halbserie in den Niederlanden Stammspieler, verletzte Andersson sich im Januar 2009 am Kreuzband.[6] Nach seiner Wiedergenesung im Herbst des Jahres spielte er zunächst in der Reservemannschaft des Klubs. Bei einem Spiel der Mannschaft verletzte er sich erneut am Knie.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „P16/85: Sverige chanslöst i premiären“ – Spielbericht bei svenskfotboll.se (abgerufen am 6. Januar 2009)
  2. „Herr: Rosenberg målskytt i debuten“ – Spielbericht bei svenskfotboll.se (abgerufen am 6. Januar 2009)
  3. „Petter tillbaka på rätt spår“ – Artikel bei svd.se (abgerufen am 6. Januar 2009)
  4. „Petter Andersson lämnar Hammarby“ – Artikel bei aftonbladet.se (abgerufen am 6. Januar 2009)
  5. „Petter Andersson lämnar Hammarby“ – Artikel bei sydsvenskan.se (abgerufen am 6. Januar 2009)
  6. expressen.se: „Petter Andersson tvingas till operation“ (abgerufen am 5. Oktober 2010)
  7. nyheter24.se: „Petter Andersson skadad på nytt“ (abgerufen am 5. Oktober 2010)

Weblinks[Bearbeiten]