Pettneu am Arlberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pettneu am Arlberg
Wappen von Pettneu am Arlberg
Pettneu am Arlberg (Österreich)
Pettneu am Arlberg
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Landeck
Kfz-Kennzeichen: LA
Fläche: 56,8 km²
Koordinaten: 47° 9′ N, 10° 21′ O47.14833333333310.3416666666671222Koordinaten: 47° 8′ 54″ N, 10° 20′ 30″ O
Höhe: 1222 m ü. A.
Einwohner: 1.447 (1. Jän. 2013)
Bevölkerungsdichte: 25 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6574
Vorwahl: 05448
Gemeindekennziffer: 7 06 16
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hnr. 152
6574 Pettneu am Arlberg
Website: www.pettneu.tirol.gv.at
Politik
Bürgermeister: Manfred Matt (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(13 Mitglieder)
6 ÖVP, 2 Gemeinschaftsliste Schnann, 5 Einheitsliste Pettneu - Schnann
Lage der Gemeinde Pettneu am Arlberg im Bezirk Landeck
Faggen Fendels Fiss Fließ Flirsch Galtür Grins Ischgl Kappl Kaunerberg Kaunertal Kauns Ladis Landeck Nauders Pettneu am Arlberg Pfunds Pians Prutz Ried im Oberinntal St. Anton am Arlberg Schönwies See Serfaus Spiss Stanz bei Landeck Strengen Tobadill Tösens Zams TirolLage der Gemeinde Pettneu am Arlberg im Bezirk Landeck (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Blick auf Pettneu im Winter
Blick auf Pettneu im Winter
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Pettneu ist eine Gemeinde mit 1447 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2013) im Bezirk Landeck im Bundesland Tirol (Österreich). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Landeck.

Geografische Lage[Bearbeiten]

Pettneu liegt im Stanzer Tal zwischen Landeck und dem Arlberg. Die Gemeinde besteht aus dem Hauptort Pettneu und dem östlich gelegenen Ort Schnann sowie weiteren Weilern. Die Gemeinde grenzt an vier Nachbargemeinden - Flirsch, St. Anton am Arlberg, Kappl, Kaisers.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Pettneu am Arlberg (1099)
  • Schnann (347)

Die Gemeinde besteht aus der Katastralgemeinde Pettneu.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter erlangte das Dorf eine gewisse Bedeutung durch seine Lage an der ost-west Verkehrsroute über den Arlbergpass, zusätzlich führten von hier Saumwege ins Lechtal und Richtung Engadin. Erstmals erwähnt wird Pettneu um das Jahr 1300 als "Pudnew", was sich vermutlich von "ponte novu" bzw. "punt nou" (neue Brücke) ableitet. Die bis 2005 erhaltene neue Brücke stammte aus dem späten 18. Jahrhundert und war ein Beispiel der früher verbreiteten gedeckten Holzbrücken ohne eiserne Verbindungsmittel. Die Brücke wurde bei einem Hochwasser am 23. August 2005 von den Fluten der Rosanna mitgerissen.

Am 14. März 1918 wurde in Pettneu der spätere Südtiroler Politiker Alfons Benedikter geboren.

Heute ist neben der Landwirtschaft der Tourismus wirtschaftlich bedeutend. Pettneu positioniert sich als familienfreundliche Alternative zum nahegelegenen Wintersportort St. Anton am Arlberg.

Skigebiet[Bearbeiten]

Das Skigebiet mit Gondelbahn, einem Sessellift, zwei Schleppliften und 15 km Pisten wurde 2011 aufgelassen.[2] Es besteht eine Skibus-Anbindung an das Skigebiet der Nachbargemeinde St. Anton am Arlberg.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pettneu am Arlberg
  • Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Pettneu-Dorf
  • Pfarrkirche hl. Rochus in Schnann
  • Kalvarienbergkapelle oberhalb Pettneu
  • Kapelle hl. Sebastian am Ortsrand von Pettneu
  • Kapelle Mariahilf in Vadiesen
  • Kunstraum Pettneu im Widum
  • Turm zu Pettneu

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pettneu am Arlberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  2. "Somit ist das Schigebiet gestorben", Oberländer Wochenzeitung, abgerufen am 26. August 2012