Peychaud’s Bitters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peychaud's Bitters

Peychaud's Bitters ist ein Enzian-basierter Bitter, vergleichbar mit Angosturabitter, aber mit leichterem Körper, süßerem Geschmack und blumigerem Aroma. Wie alle Cocktail-Bitter wird er in der Regel nur tropfen- oder Dashweise verwendet, um den Geschmack eines Drinks abzurunden. Bekannt ist er vor allem als unverzichtbarer Bestandteil des Cocktails Sazerac. Erfunden wurde er um 1830 von Antoine Amédée Peychaud, einem kreolischen Apotheker aus der französischen Kolonie Saint-Domingue, heute Haiti, welcher sich 1795 in New Orleans niederließ.[1][2] Heute wird Peychaud's Bitters durch die Buffalo Trace Distillery in Frankfort, Kentucky hergestellt und durch die Sazerac Company.[3] vertrieben.

Die Familie Peychaud ist auch heute noch Teil des öffentlichen Lebens in New Orleans, so ist Rosalind Peychaud Abgeordnete im Repräsentantenhaus des US-Bundesstaates Louisiana.

Quellen[Bearbeiten]

  • Toledano, Roulhac: The National Trust Guide to New Orleans, Page 226. New Orleans, LA: John Wiley & Sons, 1996. ISBN 0-47114-404-5.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peychaud Bitters. Robert B. Hess. Archiviert vom Original am 12. Oktober 2007. Abgerufen am 16. März 2009.
  2. American Heritage Magazine. American Heritage Inc.. Abgerufen am 28. Mai 2008.
  3. The Sazerac Company, New Orleans, LA - Peychaud's Bitters