Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare
Originaltitel Plants vs. Zombies: Garden Warfare
Studio PopCap Games
Publisher Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
Xbox 360, Xbox One

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 25. Februar 2014
EuropaEuropa 27. Februar 2014

Windows
24. Juni 2014

Playstation 3, Playstation 4

21. August 2014
Plattform Xbox 360, Xbox One, Microsoft Windows, Playstation 3, Playstation 4
Spiel-Engine Frostbite 3[1]
Genre Tower Defense, Third-Person-Shooter
Spielmodus Mehrspieler (online)
Steuerung Gamepad, Tastatur, Maus
Medium Blu-ray Disc, Download
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare (englischer Name: Plants vs. Zombies: Garden Warfare) ist ein Videospiel der Reihe Pflanzen gegen Zombies von PopCap Games. Das Spiel verbindet die Spielprinzipien der Genres Tower Defense und Third-Person-Shooter. Es wird über das Internet von mehreren Spielern gleichzeitig gespielt. In den USA wurde das Spiel auf Xbox One und Xbox 360 am 25. Februar 2014 und in Europa am 27. Februar 2014 veröffentlicht.[2] Die Playstation 3- und Playstation 4-Versionen wurden am 21. August 2014 veröffentlicht.[3]

Spielprinzip[Bearbeiten]

Garden Warfare setzt zum Spielen eine aktive Onlineverbindung sowie auf den Spielkonsolen eine kostenpflichte Premium-Mitgliedschaft der Onlineservices Xbox Live bzw. Playstation Plus voraus. Im Spiel kämpfen Zombies und Pflanzen gegeneinander. Hierfür stehen mehr als zehn Schlachtfelder zur Auswahl. Das Ziel besteht darin, die gegnerische Mannschaft zu besiegen. In jeder Schlacht können zwei bis 24 Spieler über das Internet gegeneinander kämpfen und sich zuvor entscheiden, ob sie als Pflanze oder Zombie kämpfen wollen. Das Spiel selbst schickt zusätzlich noch weitere Zombies und Pflanzen in die Schlacht.

Dem Spieler stehen verschiedene Charaktere zur Verfügung, die alle ihre speziellen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen haben. Durch das Sammeln von Punkten können im Spiel diverse Dinge erworben werden, um Extras freizuschalten.

Das Spiel verfügt über insgesamt vier verschiedene Spielmodi:

  • Es hat das Team zuerst gewonnen, das zuerst 50 Mitglieder des Gegners vernichtet hat.
  • Sieben Stützpunkte müssen so lange gegen die angreifenden Feinde verteidigt werden, bis die Zeit abgelaufen ist.
  • Im Spielmodi Gartenzwergbombe, ist es das Ziel je drei Standorte des gegnerischen Teams zu zerstören.
  • Der Gartenkommando-Modus wird gespielt, in dem man mit bis zu drei Mitspielern gegen immer stärker werdende KI-Zombiewellen antreten und als Pflanzen einen Garten verteidigen müssen. Bosswellen schicken dabei besonders starke Gegner, darunter auch bekannte Serienvertreter wie den Disco-Zombie oder den Gargantua.

Rezeption[Bearbeiten]

Bewertungen
Publikation Wertung
PS3 PS4 Windows Xbox 360 Xbox One
4Players 81 %[4] 83 %[4] 81 %[5] 80 %[6] 82 %[6]

Das Spiel gewann zehn "E3 Awards", darunter "Best of E3" und "Best Shooter".[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht Plants vs. Zombies: Garden Warfare. In: GamePro. IDG Entertainment Media GmbH, abgerufen am 5. April 2014.
  2. Plants vs Zombies: Garden Warfare bei XBLSenioren
  3. / Plants vs Zombies: Garden Warfare bei PSN-Senioren
  4. a b Gemetzel in der Spießer-Idylle
  5. Gemetzel in der Spießer-Idylle
  6. a b Testergebnis des Spiels bei 4players.de
  7. Offizielle Seite von PopCap Games